Helgas Garten

Bärlauchsuppe

1. Juni 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Es gibt doch manchmal ganz sonderbare Zufälle: Ich habe seit mindestens zwei Jahren bei uns in der Umgebung ganz intensiv nach Bärlauch gesucht. Auch wenn wir mal mit dem Auto unterwegs waren, habe ich im Frühjahr danach Ausschau gehalten. Leider habe ich nichts gefunden. Dann bekam ich von Monika den Tipp, wo sich ihr „Revier“ befindet. Also sind wir vor ein paar Wochen hingefahren und haben uns soviel geholt, dass es für etliche Gläser Bärlauchpesto gereicht hat.

Nun mache ich in der Schule mindestens einmal in der Woche mit den Kindern Kräuterbutter, damit sie auch anderes Essen als nur ihre Suppenterrinen kennen lernen. Da fragte mich gestern eine Bekannte, ob man denn auch Bärlauch in die Kräuterbutter geben könnte. Ja, natürlich, wenn sie denn Bärlauch hat. Und sie erzählte mir, dass es auf dem Weinberg eine kleine Stelle mit Bärlauch gibt. Sie sprach auch vom Knoblauchgeruch, sodass ich ihr schon glaubte. Also habe ich mich heute mal auf den Weg gemacht und wirklich die Stelle gefunden. Die Blätter ziehen sich schon ein, aber eine Handvoll habe ich doch noch mitgenommen und eine Suppe daraus gekocht.

Bärlauchsuppe

Eine Zwiebel sehr fein schneiden und mit zwei Esslöffel Butter in einem Topf anschwitzen. Zwei Esslöffel Mehl einrühren und mit einem guten halben Liter kochendem Wasser ablöschen. Dann gibt man die fein geschnittenen Bärlauchblätter dazu und lässt noch einmal ganz kurz aufkochen. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und schon hat man ein leckeres Süppchen.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...
  • klaus: Eine Option wäre noch die Verwendung als Gründüngung. Meist ist die Anzahl der Samen so reichlich dass man...