Helgas Garten

Blattkakteen

21. Mai 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Es gibt so viele unterschiedliche Kakteen: Kugelkakteen verschiedenster Gattungen, Säulenkakteen, Blattkakteen…

Vor rund dreißig Jahren ließ ich mich von der Begeisterung einer Nachbarin für diese Pflanzen anstecken und hatte bald eine stattliche Sammlung verschiedener Kakteen beisammen. Damals baute mir mein Mann ein Regal in ein Ostfenster, sodass ich die Pflanzen Platz sparend unterbringen konnte. Im Laufe der Zeit büßte ich allerdings so manches Exemplar wieder ein. Durch Umzug und sehr viele wichtigere Arbeiten wurde dieses Hobby nur noch halbherzig betrieben. Ursprünglich besaß ich Blattkakteen in drei Farben: rot, rosa und weiß. Eigentlich müsste man alle paar Jahre neue Pflanzen heranziehen. Blattkakteen sind äußerst anspruchslos in der Pflege, können aber zu gewaltigen Exemplaren heranwachsen. Dadurch können sie schon mal Platzprobleme bereiten. Ich hatte damals zwei Pflanzen zur Arbeit mitgenommen. Eines Tages war der rosa blühende Blattkaktus weg. Eigentlich kein Problem, aber ich hatte keinen Ableger genommen. Was mit dem weißen geschehen war, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls hatte ich viele Jahre nur noch den rot blühenden. Dieser blüht mehrmals im Jahr, da er immer wieder neue Knospen ansetzt.

CIMG0731

Vor zwei Jahren begegnete mir ein sehr schöner Blattkaktus, allerdings ohne Blüten oder Knospen. Mir genügt ja schon ein kleines Blatt, um eine neue Pflanze zu ziehen. (Mein Nachbar behauptet, dass ich nur einen Stock in die Erde zu stecken brauchte und schon würde er anfangen zu wachsen.) Also durfte ein kleiner Ableger zu mir umziehen. Ich dachte damals: Zu einem Drittel besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es auch eine rot blühende Pflanze ist. Zu zwei Dritteln habe ich die Chance auf eine andere Farbe. Und mein Optimismus wurde belohnt. In diesem Jahr hat der Kaktus seine erste Blüte geöffnet.

Blattk,weiß1

Blattk,rot

7 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

cornelia geschrieben am 21. Mai 2014, 08:21:

hallo helga, ist das auf den bildern ein „schlumbergera“ ? solche hatte meine mutter auch, es war immer eine freude für sie, wenn einer geblüht hat. lg von cornelia

 

Helga geschrieben am 21. Mai 2014, 09:01:

Hallo Cornelia,
Schlumbergera sind ja allgemein als Weihnachtskaktus bekannt. Das hier sind zwei Exemplare von Epiphyllum.
Liebe Grüße Helga

 

Helga geschrieben am 21. Mai 2014, 12:08:

Liebe Forumsmitglieder!

Bei Kakteenablegern sollte man die Abbruchstelle einige Tage vor dem Einpflanzen antrocknen lassen, um Faulen zu verhindern.

Es grüßt
Helga A.

 

Helga geschrieben am 21. Mai 2014, 12:38:

Hallo Helga,
da muss ich dir zustimmen. Man kann aber auch die Schnitt- oder Bruchstelle in Holzkohlepulver tauchen. Das entzieht ebenfalls Feuchtigkeit und wirkt gleichzeitig desinfizierend. Holzkohlepulver bleibt immer als kleiner, feiner Rest in der Grillkohletüte oder man zerkleinert ein Stückchen Grillkohle.
Liebe Grüße Helga

 

Maja geschrieben am 26. Juni 2014, 17:23:

Hallo Helga, habe ebenfalls eine solche Blattkaktee und freue mich jedes Jahr über eine oder mehrere Blüten. Dieses Jahr sind es nur 3, ich glaube sie muss verjüngt werden, da schon ziemlich alt. Liebe Grüsse Maja

 

Ingrid geschrieben am 17. April 2015, 11:15:

Liebe Helga,
da Du den grünen Daumen hast möchte ich eine Frage los werden. Mein Blattkaktus hat im Keller, mit Fenster, überwintert. Im allgemeinen habe ich ihn Ende April vor das Haus gestellt. Irgendwann kamen Knospen und dann Blüten. Jetzt treibt der Kaktus schon im Keller Blüten. Kann ich den Kaktus schon ins Freie stellen und bei Kälte mit einem Tuch abdecken oder muss der Kaktus im Keller bleiben?
Ich hoffe doch Du kannst mir die Fragen beantworten.
Herzlich Grüße Ingrid

 

Helga geschrieben am 17. April 2015, 12:51:

Hallo Ingrid,
du kannst deinen Kaktus schon ins Freie stellen, wenn du nicht in einer besonders rauhen Gegend wohnst. Bei Frostgefahr deckst du ihn einfach mit Zeitung oder Folie oder einem Tuch ab. Denk aber bitte daran, dass du ihn in den ersten Tagen nicht direkt der Sonne aussetzt. Man sollte alle Pflanzen erst langsam an mehr Licht gewöhnen.
Dass die Blattkakteen schon im Keller anfangen zu blühen, ist gar keine Seltenheit. Meiner hatte mal im Winter im Keller geblüht. Leider hat man dort nicht so viel von den schönen Blüten. Wer hält sich schon lange im Keller auf?
Viel Freude an deinen Pflanzen wünsche ich dir.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...