Helgas Garten

Blüten kandieren

31. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Für einen besonderen Blickfang auf einer Festtafel sorgen kandierte Blüten. Ihre Herstellung ist allerdings etwas zeitaufwändig.

Gut geeignet für das Kandieren sind Rosen, Veilchen, Hibiskus oder Stiefmütterchen.

Zutaten:

Man benötigt neben den Blüten feinen Zucker und Gummiarabicum (in der Apotheke erhältlich).

Zubereitung:

100 g Gummiarabicum werden mit einem Esslöffel Wasser angerührt. Mit dieser Masse werden die Blüten sorgfältig eingepinselt und sofort mit dem feinen Zucker bestreut. Anschließend lässt man sie auf Backpapier trocknen.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Carina geschrieben am 27. August 2011, 16:27:

Hallo,
die Idee find ich super und würde es gern mal ausprobieren.
Halten sich die Blüten lange oder muss ich sie sofort verbrauchen?
LG
Carina

 

Helga geschrieben am 27. August 2011, 20:39:

Hallo Carina, die Blüten kannst du in einem verschlossenen Glas schon einige Zeit aufbewahren. Ich denke aber, dass man sich solche aufwändige Arbeit nicht zum Aufbewahren macht, sondern um sie gleich für eine festliche Dekoration zu verwenden.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...