Helgas Garten

Brennnessel, vielseitiges Talent

10. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Noch sind die Brennnesseln jung und gut für Salate und Suppen geeignet. Aber auch im Verlaufe des Sommers kann man diese häufig unterschätzte Pflanze immer noch sammeln. Brennnesseltee wirkt positiv bei Gicht und rheumatischen Beschwerden und bei Infektionen der Harnwege. Sogar Prostatabeschwerden im Anfangsstadium können durch Brennnesseltee gelindert werden.

Für Haarspülungen überbrüht man zwei bis drei Stiele der Pflanze mit einem Liter Wasser, lässt das Ganze auf Körpertemperatur abkühlen und spült dann die frisch gewaschenen Haare damit. Diese Spülung wirkt beruhigend auf juckende Kopfhaut und kräftigt das Haar durch die in der Brennnessel enthaltende Kieselsäure.

Am besten ist es, wenn man jetzt Brennnesseln sammelt und zum Trocknen in kleinen Bündeln an einem luftigen Ort aufhängt. Gut geeignet ist dafür ein Dachboden.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Claudia geschrieben am 11. Juni 2012, 07:55:

Kann man Brennnesseln im getrocknetem Zustand angreifen, ohne sich zu verletzten oder bleibt die Nesselgefahr bestehen? Wie ist das beim Überbrühen? Danke!

 

Helga geschrieben am 11. Juni 2012, 18:44:

Hallo Claudia, nur bei den frischen Brennnesseln brechen die Brennhaare und die Säure dringt in die verletzte Haut. Nach dem Überbrühen oder beim Trocknen besteht die Gefahr nicht mehr.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...