Helgas Garten

Butternuss-Kürbis ist extrem lange haltbar

3. Mai 2010 | Autor: Helga | Kategorie: Gemüse

Etwa bis Mitte Januar hatte ich verschiedene Kürbisse im Keller gelagert. Dazu gehörten der Riesenkürbis, aber auch Hokkaido, Butternuss und Blue Ballett. Den letzten Butternuss-Kürbis habe ich am 24. April angeschnitten. Er war tadellos in Ordnung, hatte keine schadhafte Stelle und war noch schön saftig. Er hat eine relativ feste Schale, sodass die Verdunstung stark eingeschränkt ist. Außerdem enthält ein Butternuss-Kürbis nur wenige Kerne. Er ist also ein sehr ergiebiger Fruchtfleischlieferant. Im Gegensatz dazu hat man ja bei manchen anderen Sorten einen hohen Anteil an Abfall.

Butternuss im Garten:

butternuss1kl

Aufgeschnitten am 24. April 2010:

cimg5500

Er schmeckt einfach nur lecker, egal ob roh im Salat oder als Kürbissuppe.

6 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

sari geschrieben am 11. Mai 2010, 09:24:

oh….lecker butternusskürbissuppe (wow…was für ein wort;))!! muss ich mal wieder machen…so lecker!!

 

Manuela geschrieben am 8. November 2011, 16:53:

Hallo Helga,

danke für den Tipp! Eine Frage habe ich. Mein letzter Butternut-Kürbis schmeckte roh ein klein wenig bitter. Das sollte eigentlich nicht sein, steht überall geschrieben. War der Kürbis eventuell noch nicht reif genug?

LG Manuela

 

Helga geschrieben am 8. November 2011, 21:10:

Hallo Manuela, ich denke auch, dass dein Kürbis nicht voll ausgereift war. Butternuss hat eine lange Wachstums- und Reifezeit. Bei ihm macht es sich bemerkbar, wenn man die Pflänzchen vorzieht und dann nach den Eisheiligen rauspflanzt.
Wenn dein Kürbis aber nach dem Kochen gut geschmeckt hat, ist es ja in Ordnung.
Liebe Grüße Helga

 

Karin geschrieben am 9. Juli 2013, 10:38:

Liebe Helga,
ich habe auf meinen Komposthaufen einige Zierkürbispflanzen eingesetzt die reichlich blühen. Meine Frage ist:“Sind Zierkürbisse auch essbar?“

Hier in meiner zweiten Heimat Spanien gibt es oft verschiedene ca. apfelgroße/-kleine Sorten Kürbisse auf den Wochenmärklten zu kaufen, die in der Gemüsepfanne echt lecker schmecken. Nun wollte ich wissen, ob das auch mit meinen Zierkürbissen geht.
Herzliche Grüße und besten Dank
Karin

 

Helga geschrieben am 9. Juli 2013, 11:03:

Hallo Karin, es gibt essbare Zierkürbisse. Generell sagt man, wenn der Kürbis nicht bitter schmeckt und sich problemlos aufschneiden lässt, also nicht so hart ist, dann ist er auch essbar. Ich koste oft von einer neuen Sorte erst mal roh ein Stück, bevor ich den Kürbis verarbeite. Du kannst es also probieren, ob deine Kürbisse essbar sind.
Liebe Grüße Helga

 

Karin geschrieben am 9. Juli 2013, 18:00:

Liebe Helga,
ich danke Dir von Herzen.
Ich werde es probieren und Dir (wenn es klappt) ein Foto senden.

Liebe Grüße
Karin

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...