Helgas Garten

Chrysanthemen selber ziehen aus Samen

23. April 2016 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Von Klaus erhielt ich mal wieder einen ganz interessanten Beitrag. Er hatte im Herbst bereits mehrfach erwähnt, dass er selbst Chrysanthemen aus Samen zu ziehen beabsichtigt. Nun hat er uns seinen Zuchterfolg anhand zahlreicher Fotos dokumentiert.

Mehr oder weniger gewollt kam ich auf die Seite eines chinesischen Großhandels und freundete mich mit deren Angebot an „Chrysanthemen“ an. Erstaunlich was dort unter der Bezeichnung Chrysantheme alles so gehandelt wird. Da jedoch auch die Preise sehr interessant waren, bei beiden Anbietern, entschloss ich mich zu bestellen. Die Lieferfrist war von 14 Tagen bis zu 3 Monaten. Die erste Lieferung brachte nur 15 Pflanzen von 7 Sorten mit je ca 100 Samen. Bei der zweiten Lieferung, auf die ich mich dann konzentrierte, war es eine Keimung von 80 %, bei einer Samenanzahl von je mehreren Hundert. Dadurch habe ich auch mehr Pflanzen als für mich benötigt. Da für alle Farbnuancen nur die Bezeichnung „seltene Blumen“ vorgegeben war mußte ich mir, zur besseren Unterscheidung, selbst Namen ausdenken. Nur bei der Farbe „Regenbogen“ musste ich das nicht und lebe mit der Bezeichnung für zwei verschiedene Sorten.

LG aus Thüringen
Anzucht,8.Woche
So sah die Anzucht in der 8. Woche aus
Regenbogen,1.Sorte
Regenbogen,Sorte2
Diese Pflanze hat er „Blue Sky“ genannt.
Blue Sky1
Das ist „Feuer“.
Feuer
Hier ist „Morgenrot“ zu sehen.
Morgenrot
„Ocean“ in einem interessanten Blau.
ocean
Und „Regenbogen“ trifft auf diese Farben wohl am besten zu.
Regenbogen,blühend
Das ist Klaus`“Skyline“.
Skyline
Und sogar eine erste blühende Tagetes hat Klaus bereits.
Tagetes

 

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Helga geschrieben am 23. April 2016, 11:18:

Hallo Klaus,
da ergeben sich für mich gleich viele Fragen:
Wie kommt man darauf, Samen aus China zu bestellen? Bisher dachte ich immer, dass außer deutschen Versandhändlern nur noch Niederländer im Geschäft wären.
Wie wird die Bezahlung abgewickelt?
Was sind für dich „interessante Preise“?
Falls noch jemand an diesem Anbieter interessiert wäre, bist du bereit, ihn hier zu verlinken?
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 23. April 2016, 14:56:

Irgendwie bin ich auf einen Werbeeintrag von „My AliExpress“ gestossen. Die Geschäftsbeziehung ist vergleichbar der von „Amazon“
Dies gilt auch für die Bezahlung. Ich vermute dass dieses Unternehmen auf den europäischen Markt will und das nicht mehr nur über Zwischenhändler. Die Preise sind, für eine Portion Samen, unter 1 $ und über die Zwischenhändler in D bei ca. 4-5 €.
Vielleicht hatte ich einfach auch nur Glück. Günstig sind natürlich
Kenntnisse in Englisch, da deren Übersetzer zu Fehlinterpretationen neigen. Auch Gemüsesamen und Gartenbedarf sind im Angebot.
Viel Glück

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Wenn die Igel nur in Wald und Feld bleiben würden. Es gibt so viele Schnecken, Würmer u.a. Getier. Bei meinem...
  • Helga: Hallo Claudia, die Tomaten sind mir nicht ganz so wichtig, weil ich sie alle allein essen muss. Da lege ich...
  • Klaus: Hallo Lisa ! Du hast alles richtig gemacht! Die Neutriebe kannst du fast zu jeder Zeit zurückschneiden. Ich...
  • Lisa: Hallo Klaus, jetzt habe ich doch nochmal eine Frage zum Schneiden der Japanischen Weinbeere. Ich habe die...
  • Klaus: Ich will ja nicht die Vögel aus meinem Garten verjagen aber ich möchte auch etwas für mich ernten. Kaum bin...

Neuste Beiträge