Helgas Garten

Da waren`s nur noch sechs

2. Juli 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Die braune Häsin hat am 27. April acht Junge zur Welt gebracht. Eins war von Anfang an etwas kleiner und schwächer als die sieben Geschwister. Meist gibt sich das, wenn sie selber fressen. Ich habe die sieben kräftigen Jungtiere mit gut sechs Wochen von der Mutter getrennt und nur noch den Schwächling bei ihr gelassen. Meine Gedanken waren, wenn die Alte noch Milch hätte, würde das Kleine alles allein bekommen. Die Rechnung ging allerdings nicht auf. Das Jungtier wurde von Tag zu Tag schwächer. Die Alte wehrte es regelrecht ab. Als ich mir das Kleine genauer ansah, stellte ich fest, dass die Schneidezähne eine ganz unnatürliche Stellung einnahmen. Einer reichte ganz weit nach vorn, der andere in den Mund. Dadurch hatte das Tierchen gar keine Chance, richtig zu fressen. Und der Mutter hat es beim Versuch, Milch zu saugen, sicher auch Schmerzen bereitet. Das wäre also nie im Leben etwas geworden. So ist dieses kleine Häschen also im Tierhimmel gelandet und muss sich nicht mehr quälen. Und ein anderes Jungtier ist in einem Kinderheim, wo sie auch Haustiere halten. Es wurde gestern mit großem Jubel in Empfang genommen.

 

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Vogelhilfe83 geschrieben am 17. Juli 2012, 18:11:

Hallo,

sie schreiben dass sie ein Kaninchen weitergegeben hätten.
Hatt dieses Kaninchen denn dort wo es hinkommt auch einen Artgenossen?

Als soziale Säugetiere ist die Einzelhaltung von Kaninchen, Meerschweine und anderen Art nicht anzuraten und je nach (Bundes)land auch verboten, was ich auch begrüße.

Als soziales Tier wäre der Mensch sicher auch sehr unzufrieden wenn er in Einzelhaltung ohne Kontakt zu Artgenossen wäre, auf Dauer nicht angenehm.

Daher sollte man Kaninchen(und andere Tiere) bis auf wenige Ausnahmen die sich wirklich nicht vergesellschaften lassen, nicht in Einzelhaltung geben.

 

Helga geschrieben am 17. Juli 2012, 21:01:

Ich hatte im Beitrag bereits geschrieben, dass in dem Kinderheim noch andere Haustiere gehalten werden. Dazu gehören unter anderem ein weiteres Kaninchen und mehrere Meerschweinchen. Ich halte seit Jahrzehnten Tiere und schaue mir auch an, wohin ich Absatztiere gebe.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Liebe Helga, auch ich habe in der Adventszeit wieder gestrickt- zum ersten Mal Babyschuhe und Babysöckchen. Da...
  • Helga Abendrot: Liebe Helga! Auch ich nahm an der Wintervogelzählung teil und schrieb: Folgende Piepmätze möchte ich...
  • Helga Abendrot: Herzlichen Glückwunsch, liebe Helga, zu diesem aufgepäppelten Prachtstück! Leider sind Zitruspflanzen...
  • Petra: Liebe Helga, das ist super. Geduld zahlt sich eben aus. Ich habe vor ca. 17 Jahren einen Zitronenbaum von...
  • Helga: Hallo Bine, danke für dein Interesse. Nein, bei mir ist zum Glück alles in Ordnung. Erstens fehlen mir...

Neuste Beiträge