Helgas Garten

Echte Biomöhren

22. Oktober 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Gemüse

Den Verbrauchern wurde immer wieder eingeredet, dass Bioprodukte frei von Schadstoffen wären. Als Hobby- oder Kleingärtner hat da sicher so mancher berechtigte Zweifel gehegt. Was im eigenen Garten nicht funktioniert, wie soll das auf großen Flächen klappen? Wenn man keinerlei Schädlingsbekämpfungsmittel einsetzt, hat man kein Obst oder Gemüse wie aus dem Bilderbuch. Da weist die Ernte eben mal ein paar Fraßstellen von Ungeziefer auf oder die Erträge fallen nicht so üppig aus. Biobauern oder Biogärtner sind aber auf gesicherte Erträge angewiesen. Also wird doch gespritzt oder gestreut. Ich habe in meinem Garten die Erfahrung gemacht, dass die Ringelblumen unentbehrliche Helfer sind. Sie halten unbestellte Beete unkrautfrei und vertreiben mit ihrem Geruch so manches Ungeziefer. Ich hatte in diesem Jahr die Ringelblumen sehr lange zwischen den Möhren wachsen lassen. Erst nachdem ich die meisten Ringelblumenblüten abgeerntet hatte, habe ich die Pflanzen herausgezogen und damit Platz für die Möhren geschafft. Das Resultat kann sich sehen lassen.

cimg4635

Trotz des mageren Sandbodens haben sie eine schöne Größe erreicht. Und sie sind kaum madig.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge