Helgas Garten

Ein frohes Osterfest

31. März 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Allen Lesern wünsche ich hier ein frohes Osterfest.

Gestern habe ich mit meinen Enkelkindern endlich mal einen Blick ins Häschennest werfen können. Lange genug hatte ich wegen der Kälte darauf verzichten müssen. Und so ganz genau haben wir die kleinen Kaninchen immer noch nicht gesehen. Wir haben eins mal kurzzeitg herausgenommen und festgestellt, dass es gerade die Augen öffnet. Im Alter von zehn Tagen ist das normal. Ein vorsichtiges Tasten im Nest ergab, dass es wahrscheinlich acht Kleine sind.

Heute zum Mittagessen gab es Kaninchenbraten. Unsere Enkelkinder wissen, dass die Kaninchen Nutztiere sind und gegessen werden, wenn sie ausgewachsen sind. Kurz vor dem Mittagessen kam mein zweijähriger Enkel in die Küche und fragte, wo die Kaninchen wären.  Ich antwortete ihm, das Kaninchen sei im Backofen. Er darauf: „Es gibt nur ein Kaninchen? Das ess ich alleine, die anderen kriegen nichts.“ Daraus wurde ein Lied, mit dem er ins Wohnzimmer zum Rest der Familie zog. Und obwohl er kräftig zulangte, reichte das Kaninchen für sieben Personen und es blieb sogar noch etwas übrig.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...