Helgas Garten

Ein guter Wurf – alle Neune

6. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Vorgestern Nacht hatten wir Frost um minus vier Grad. Zum Glück hatte ich am Abend vorher noch die Bohnen angehäufelt. Ein Teil der Kartoffelpflanzen hat schwarze Blattspitzen. Das ist nicht so tragisch. Sie erholen sich wieder. Manchmal überwintern Kartoffeln im Boden und treiben im zeitigen Frühjahr von selbst aus.

Mehr Sorgen hatte ich mir eigentlich um meine kleinen Kaninchen gemacht. Aber ich habe volles Vertrauen zu meiner Häsin. Sie hat es sehr gut gemacht und die Kleinen warm eingepackt. Gestern war es im Tagesverlauf schon wieder recht warm. Deshalb habe ich mal genauer nachgesehen und die Kleinen gezählt. Es sind neun. Das ist ein beachtlicher Wurf.

 

Kaninchennachwuchs dritter Tag

Heute hatten wir am Nachmittag schon wieder reichlich zwanzig Grad. Da hat die Häsin die kleinen Kaninchen abgedeckt zur Abhärtung. Man kann schon genau sehen, wie sich das Fell entwickelt. Die Kleinen schlafen ganz ruhig. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass sie satt sind und es ihnen gut geht.

Kaninchennachwuchs vierter Tag


Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...