Helgas Garten

Ein Teppich aus vielen tausend Veilchen

1. April 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Zierpflanzen

Aus ein paar kleinen Pflänzchen hat sich ein richtiger Teppich entwickelt. Außen am Gartenzaun und im Staudenbeet, überall wachsen Veilchen. Ist es etwas wärmer, verströmen sie ihren lieblichen Duft. Bei den derzeitigen Temperaturen nimmt man ihn nicht wahr. Viele Vorübergehende fragen, woher ich so viele Veilchen hätte.

 

Das ist keine Kunst, denn jede Blüte bildet eine Samenkapsel aus, die sich im reifen Zustand öffnet und die Samenkörner weit von sich schleudert. So habe ich inzwischen einen dichten Pflanzenteppich. Wo er stört, werde ich sie nach dem Verblühen herausreißen und anderen Pflanzen Platz schaffen. Vor dem Zaun, in den Lücken zwischen den Stauden und zum Teil unter Sträuchern können sie ruhig stehen bleiben. Dort verhindern sie das Austrocknen unseres Sandbodens und die Ausbreitung von Unkräutern.

Jeden Tag pflücke ich mir ein oder zwei kleine Sträußchen. Richtig in Szene gesetzt, bilden sogar solche Miniblümchen einen Blickfang.

 

 

Der Duft erfüllt das ganze Wohnzimmer.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Ingeborg geschrieben am 4. April 2012, 20:24:

Hallo,
ja, das stimmt, ich habe einige Duftveilchen gekauft und inzwischen ganz viele im Garten, an ganz verschiedenen Orten stehen sie und duften. Man kann sie ja auch in der Küche verwenden! Veilchenschokolade und kandierte Veilchen für die Torte usw. sind tolle Sachen!

Lieben Gruß, Inge

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...
  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...

Neuste Beiträge