Helgas Garten

Eine muntere Rasselbande

13. Mai 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Dieser Wurf scheint besonders munter zu sein. Erst vor wenigen Tagen haben die jungen Kaninchen die Augen geöffnet. Wenn ich jetzt die Alte füttere, verlassen die Jungen sofort das Nest und rennen in der Buchte umher. Zu ihrer Sicherheit haben wir vorn ein zusätzliches Brett angebracht, damit sie nicht rausfallen. So war es jedenfalls von uns angedacht worden. Leider haben die Kleinen das nicht begriffen. Sie springen aus dem Stand über das Brett. Eben habe ich ein Kleines gerade noch an einem Hinterbein packen können, ehe es runter fiel. Da wird es dieses Mal nicht viele Fotos geben. Ich kann nicht riskieren, dass die Jungen auf der Erde landen. Dort liegt massenhaft gehacktes Brennholz. Wenn diese flinken Tierchen dazwischenkriechen, werden wir sie kaum wieder einfangen können.

Bei diesem Wurf ein seltener Anblick. Alle Jungen liegen zusammengekuschelt in ihrem Nest.

Achtung: Tür zu! Alle Kaninchenkinder rennen umher.

Da ich diese Bande wohl ohne Betäubung nie auf ein Foto kriegen werde, will ich wenigstens aufschreiben, wie die Kleinen aussehen: eins ist ganz hellbraun, eins ist schwarz, zwei sind silbergrau und die restlichen vier hasenbraun.

 

 

 

5 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Kathrin geschrieben am 13. Mai 2012, 17:03:

Ich kann es nur immer wieder sagen, die Kaninchen sind einfach so süß – zum Knuddeln. Hoffentlich werden sie bald alle groß und stark. Wirst Du sie behalten oder abgeben?

lg kathrin

 

Helga geschrieben am 14. Mai 2012, 14:48:

Hallo Kathrin, das hängt davon ab, ob oder wie viele Junge die gescheckte Häsin bringen wird. Bei uns wird es im Sommer wieder sehr trocken sein. Dann wird es schwer, für sehr viele Tiere das Futter an Wegrändern zu finden. Außerdem bin ich ja immer noch den ganzen Tag auf Arbeit. Am liebsten würde ich sie schon alle selber behalten, aber eins oder zwei kommen in ein paar Wochen ins Kinderheim. Die Kinder freuen sich schon darauf.
Liebe Grüße Helga

 

Sara geschrieben am 17. Mai 2012, 09:20:

Süß! Die sind aber ganz schön agil!:-)
Liebe Helga, auf Deinen Kommentar bin ich bei mir noch eingegangen. Ich kann einerseits verstehen, daß es manchmal wohl unausweichlich ist, ein stärkeres Geschütz aufzufahren. Andererseits sollte langfristig aber an den Ursachen etwas verändert werden. Und das kann ich leider kaum erkennen! Man darf die Gefahren, die von diesen Giften wie „Karate Forst“ für uns Menschen ausgehen, nicht unterschätzen. Was, wenn ich nun unwissend Wildkräuter im Wald sammele und sie danach verzehre? Nicht jeder erfährt zu jedem Zeitpunkt immer alles. Und Schilder sind da leider keine aufgestellt. Kommt ein Fremder in unsere Wälder und kostet vom Sauerklee – ich möchte die Auswirkungen nicht wissen!
Die Monokulturen der bewirtschafteten Wälder tun ihr Übriges – aber wir verbrauchen leider auch einfach viel zuviel! Jede Zeitschrift, jedes Buch (es landen sogar tonnenweise Bücher auf Müllkippen, neue, die nicht verkauft wurden!!!), jedes unnötige Möbelstück … wir sollten wirklich so langsam mal unseren Konsum überdenken.

Mit lieben Grüßen
Sara

 

Klaus geschrieben am 17. Mai 2012, 17:15:

Hallo Sara !
Ich kenne zwar deine WS nicht aber recht hast du trotzdem mit deinem Kommentar. Es hilft auch nicht wenn wir die landwirtsch. Produktion in Drittländer verlagern und uns dabei noch auf die Schultern klopfen. Wie umweltbewußt wir doch sind! Hat nicht ein Münchner Multi in Mittelamerika sage und schreibe 180 Maissorten ausgerottet. Führt nicht die Produktion von Palmoel (Biodiesel) zu Hungersnöten in der Dritten Welt? Auch die niedlichen kleinen Hasen werden mit vergiftet. Nicht langsam gilt es umzudenken sondern sofort, denn es ist bereits 5 nach zwölf. Unverständnis ernte ich immer wenn ich im Supermarkt auf Beutel verzichte. Geredet wird viel aber außer Aktionismus wird nichts getan, auch nicht von den s.g. Grünen.

 

dana geschrieben am 24. Mai 2012, 11:12:

die sind ja herzallerliebst!! vor allem die mit dem grau-blauen fell! toll =)

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge