Helgas Garten

Es ist wieder Plätzchenzeit

14. November 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Rezepte und Hausmittel

In den Supermarktregalen liegen sie schon seit Monaten: Lebkuchen, Plätzchen, Stollen. Sie sehen lecker aus und sind schön gleichmäßig in Form und Farbe. Wer keine Lust oder Zeit zum Backen hat, wird sicher gern auf diese Angebote zurückgreifen. Ich kann mir eine Vorweihnachtszeit ohne selber zu backen allerdings nicht vorstellen. Das gehörte in meiner Kindheit zur großen Vorfreude auf das Fest, das haben wir mit unseren Kindern so gehalten und es ist heute meine Vorbereitung auf die Weihnachtstage. Unsere längst schon erwachsenen Kinder rechnen fest damit, dass sie zu Weihnachten eine große Portion sebstgebackener Spezialitäten bekommen.

Da wir demnächst unseren Sohn in Hamburg und bald danach Sohn, Schwiegertochter und Enkelkinder am Rhein besuchen werden, musste ich mich also an die „Arbeit“ machen. Lebkuchen, Mürbeteigplätzchen und Baseler Leckerli sind fertig. Jetzt werden auf jeden Fall noch Elisenlebkuchen, Haferflocken- und Ingwerplätzchen folgen.

002

010

Die vorgestellten Rezepte sind alle vielfach erprobt und erfordern keine besonderen Backerfahrungen. Das heißt, dass sich jeder daran versuchen kann, um seine Lieben mit etwas Selbstgebackenem zu überraschen.

3 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Margit geschrieben am 14. November 2014, 23:26:

Liebe Helga,
ich kann noch gar nicht ans Keksebacken denken, hier herrschen noch Temperaturen, die zum Draußen-Sitzen einladen, die Sonne scheint beinahe täglich und Weihnachten scheint mir weit entfernt! Aber es ist schneller da, als ich mir jetzt vorstellen kann!
Liebe Grüße, Margit

 

Helga geschrieben am 15. November 2014, 21:27:

Liebe Margit,
wenn nicht die Besuche anstehen würden, hätte ich mir wohl auch noch etwas Zeit gelassen. Ich habe gestern die Dahlien ausgebuddelt, obwohl einige noch geblüht haben. Nur die an einem ganz ungünstigen Platz hatten schon etwas vom Nachtfrost abbekommen.
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 31. Januar 2015, 16:15:

Warum eigentlich nur in der Vorweihnachtszeit Plätzchen backen. Die von meiner Gattin gebackenen Nussplätzchen schmecken ganzjährig und sind von der gesamten Verwandschaft sehr gefragt. Sie haben nur einen Mangel. Man hört erst auf zu essen wenn sie alle sind.

750 g Butter
550 g Staubzucker
400 g ganze Haselnüsse ( diese etwa 1 Std. kochen)
1500g Mehl
1/8 l Milch
1 Msp Zimt
1 Prise Salz

1. alle Zutaten miteinander verrühren
2. Teig zu Rollen formen (Durchm. ca. 3 cm)
3. kühl stellen (Kühlschrank)
4. mit scharfem Messer dünne Scheiben schneiden
5. Scheiben auf Blech mit Backpapier legen
6. bei 180 Grad C backen
7. abkühlen lassen

Guten Appetit !

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...
  • Bine: Liebe Helga, wenn du für eine Neuaussaat weiß, rot und dunkelrot möchtest, kann ich dir gern Samen schicken....
  • Jo: Bei mir leider das gleiche wie bei Andrea… hab mich sehr gefreut auf die Marmelade und alles gezupft, aber...

Neuste Beiträge