Helgas Garten

Geschenk, mit Vorsicht zu behandeln

29. Januar 2018 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Gestern bekam ich ein Geschenk, über das ich mich ganz besonders gefreut habe. Meine Schwester hatte vor einiger Zeit einen Kaktus bekommen, mit dem sie nicht so ganz glücklich war. Ein großer Kaktus befand sich mit vier kleinen in einem Topf. Man sah auf den ersten Blick, dass diese noch nie umgetopft worden waren. Der Große wuchs durch die kleinen Ableger schräg zur Seite. Dadurch hatte das Ganze keine Standfestigkeit mehr. Nachdem mein Schwager noch eine schmerzhafte Berührung mit diesem Gebilde gehabt hatte, wollten sie es nur noch los werden. Ich habe heute erst mal die komplette Pflanze aus dem Topf genommen, drei Ableger abgetrennt und den Rest neu eingetopft. Nun steht der große Kaktus wieder senkrecht und ohne Stütze.

Die drei Ableger müssen nun erst mal abtrocknen, um dann einzeln eingetopft zu werden.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...