Helgas Garten

Gladiolen überwintern

22. Oktober 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Zierpflanzen

Nachdem die Dahlien im Keller waren, kamen auch gleich noch die Gladiolen dran. Sie hatten in diesem Jahr einen geschützten Standort und dadurch noch nicht unter dem Frost von Wochenanfang gelitten. Es kann aber auch plötzlich einen stärkeren Frosteinbruch geben. Dann gibt es noch genug andere Arbeiten, die erledigt werden müssen. Die Oleander und Geranien stehen auch noch alle im Freien, allerdings ganz dicht an der Hauswand und teilweise sogar unter einem Dach. Dort sind sie augenblicklich noch bestens aufgehoben.

cimg4637

Die Gladiolen werden vorsichtig ausgegraben.

cimg4641

Bis auf etwa acht Zentimeter wird das Kraut abgeschnitten. Von den Knollen entfernt man die kleinen Brutknöllchen und die Reste der alten Knolle und schneidet die Wurzeln ab. Es bleibt nur die kräftige neue Knolle übrig für die Überwinterung. Sie wird luftig im Keller eingelagert genau wie die Dahlien.

cimg4646

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Edith geschrieben am 16. Oktober 2011, 15:51:

Danke – jetzt kenn ich mich aus!

Hab schon überlegt, was es mit den komischen kleinen Kugeln auf der Knolle für eine Bewanntnis hat! Sind Brutknöllchen welche man entfernen sollte!

Helga weiss doch auf alles eine Antwort – Danke nochmals!

 

Helga geschrieben am 16. Oktober 2011, 16:29:

Hallo Edith, wenn man Gladiolen vermehren möchte, kann man diese Brutknöllchen selbstverständlich aufbewahren und im kommenden Frühling wieder aussäen. Nach zwei bis drei Jahren hat man dann auch daraus blühfähige Knollen. Aber das lohnt sich sicher nur bei sehr schönen Sorten.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...