Helgas Garten

Grüner Daumen

21. Oktober 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Vielen Leuten wird der „Grüne Daumen“ ein Begriff sein. Manche haben davon allerdings noch nichts gehört. So passierte es mir mal vor Jahren, dass eine Bekannte sich bei der Begrüßung meine Hand genau ansah. Auf meine Frage sagte sie mir dann, sie hätte gehört, dass ich einen grünen Daumen hätte. Das könnte sie sich gar nicht vorstellen. Nun ja, dieser Irrtum war leicht ausgeräumt. Woher habe ich nun aber meinen grünen Daumen? Ein wenig liegt das wohl in der Familie. Manche haben Interesse an Pflanzen und eignen sich dann im Laufe der Jahre das nötige Wissen an. Und mit den Erfahrungen wächst dann auch die Kompetenz. Als wir am Sonnabend mal wieder bei meiner Mutti waren, musste ich unbedingt ihre Begonie fotografieren. Die hat sie im Laufe dieses Sommers aus einem kleinen Steckling herangezogen. Nun tut es ihr leid, dass die Pflanze den Winter nicht überlebet wird, denn niemand hat Platz für dieses Prachtexemplar.

2013-10-18 15.30.03

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge