Helgas Garten

Grünspargel im Garten

27. April 2015 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Mehrmals hat Klaus uns berichtet, welche exotischen Gewächse er in seinem Garten heranzieht und welche Erfolge er dabei verzeichnet. Aber auch seltenere einheimische Pflanzen baut er an. Nun schreibt er, dass er unter die „Spargelbauern“ gegangen ist.

Im vergangenen Jahr habe ich mir über Gärtner Pötschke 25 Spargelpflanzen schicken lassen und diese im zeitigen Frühjahr, nach der beiliegenden Pflanzanleitung, in die Erde gespflanzt.
Da ich sehr festen Boden habe, entschied ich mich für die Kultivierung als Grünspargel. Bereits im ersten Jahr hatte ich eine Vielzahl an Sprossen, aber ich habe diese erst im Herbst (wegen der Spargelfliege) abgeschnitten. An sich soll man auch im zweiten Jahr noch nicht ernten, sondern erst im dritten.
Große Freude kam beim Erscheinen der ersten Stange auf. Auch die Stärke der Stange ist zufriedenstellend. Mal sehen, wie sich  die Pflanzen entwickeln. Geschickt wurden anstelle der 25 Pflanzen ca. 40 Stück.
Spargel

 

8 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Helga A geschrieben am 27. April 2015, 22:19:

Leider habe ich vor Jahren meinen Grünspargel durch zuviel Ernten ausgerottet, aber der Artikel ermutigt mich zu neuem Anbau.
Mich würde interessieren, wieviel Stangen man von einem Stock stehen lassen muß.

Mein bestes Spargel-Rezept:
Stich Butter in der Pfanne erhitzen,
etwas braunen Zucker einstreuen und leicht kandieren lassen,
Spargelstangen beifügen,
Schluck Wasser aufgießen,
mit frischem Zitronensaft beträufeln,
Pfanne schließen,
Hitze reduzieren und dabei bleiben, damit der Spargel nicht anbrennt, öfters kontrollieren u. Wasser nachgießen,
Spargel nach einigen Min. wenden und zugedeckt zu Ende garen,
Flüssigkeit ziemlich verdampfen lassen – genießen!

 

Klaus geschrieben am 28. April 2015, 06:28:

Hallo Helga A.
Noch zähle ich zu den blutigen Laien beim Spargelanbau und bin, wie so oft, auf die Erfahrungen anderer Hobbygärtner angewiesen.
Meines Wissens hast du deinen Spargel nicht durch zu viele Ernten ausgerottet, sondern die empfohlene Erntezeit nicht eingehalten.
Nach Martini soll man nicht mehr ernten und die Stangen bis zum Spätherbst stehen lassen. Dann sollte man die Stangen wegen der Spargelfliege entfernen. Dann kann der Schnitt erfolgen ohne die Pflanzen zu schädigen. Die Vegetationszeit ist dann eh vorbei.
Es ist gut dass du mich zur Besonnenheit ermahnt hast!
Der Anbau von Grünspargel lohnt sich allein durch die „Eigene Ernte“ auf jeden Fall. Packen wirs gemeinsam an!

 

Helga geschrieben am 28. April 2015, 13:14:

Hallo Klaus,
du meintest natürlich „Johanni“. Nach dem 24. Juni sollte man keinen Spargel mehr stechen. Martini ist erst im November. Dann hätten die Pflanzen garantiert keine Erholungsmöglichkeit mehr.
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 28. April 2015, 16:54:

Ich nehme gern Lehren an und du hast auf jeden Fall Recht. Inzwischen sind es schon drei Stangen die unter der Folie zu sehen sind. Und immer noch keine Entscheidung ob ich ernte oder die Stangen zur Pflanzenstärkung bis zum Herbst stehen lasse. Vielleicht wenigstens mal kosten.

 

Klaus geschrieben am 3. Mai 2015, 18:43:

Die Entscheidung ist gefallen! Heute habe ich die ersten 5 Stangen geerntet und morgen erfolgt die Verkostung. Gefühlsmäßig ist er butterweich. Der heutige Regen ist sicher sehr gut für das Wachstum des Spargels. Die erste Hälfte des Kopfsalates ist auch schon geerntet und verspeist. Irgendwie hatte ich, toi,toi,toi, ein glückliches Händchen und die neue „Notfallheizung“ hat sich auch bewährt.

 

Helga geschrieben am 4. Mai 2015, 12:01:

Na dann guten Appetit!
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 7. Mai 2015, 17:36:

Heute gab es Spargel in Schinken. Wirklich lecker zumal es aus eigener Ernte ist. Es werden jeden Tag mehr Stangen die der Spargel schiebt.

 

Klaus geschrieben am 22. April 2016, 16:52:

Das schöne Wetter ausnutzend schiebt der Spargel seine ersten Stangen. Mal sehen wie die Ernte in diesem Jahr wird. Die schwarze Folie als Abdeckung zum Verfrühen und Schutz gegen die Spargelfliege hat sich bisher bewährt.
Am Wochenende ist auf unserer Burg wieder ein Mittelaltermarkt mit vielen zu erwartenden Besuchern. Also nicht unbedingt ein Lärmpegel der zum erholen einlädt. Aber bisher haben wir das immer gut weggesteckt.
LG aus Thüringen

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: In diesem Jahr beginnt die Ernte der Kiwi-Berry bereits Mitte September. Die ersten Beeren wurden bereits...
  • Helga: Hallo Marianne, vielleicht findest du solche Pflanzen bei einem Versandhändler wie Gärtner Pötschke oder in...
  • Marianne: Liebe Helga, zufällig bin ich auf ihre Seite gestoßen. Wo kann man diese arktische Himbeere bekommen?...
  • Andrea: Hallo Helga, sehr interessant, was hier alles über Holunder geschrieben wurde. Voriges Wochenende hatten wir...
  • Klaus: Hallo Gunda! Entschuldige bitte dass „ich“ dir antworte! Ich nehme ein Schälchen dass für Salate...

Neuste Beiträge