Helgas Garten

Hibiskus überwintern

3. Februar 2015 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Immer wieder werden im Frühsommer oder Sommer Hibiskuspflanzen angeboten. Es gibt sie als Zimmerpflanzen und als Freilandpflanzen. Sie werden auch Roseneibisch genannt. Während die Freilandpflanzen relativ frosthart sind, muss man die Zimmerpflanzen vor Frost schützen. Sie vertragen es sehr gut, wenn sie ab Mitte Mai im Freien stehen können. Dann muss man sie aber vor dem Frost ins Haus holen.

Klaus schreibt dazu folgendes:

Im Sommer blüht der Hibiskus auf dem Balkon und im Spätherbst wird er dann ins Winterquartier gebracht. Dort bestraft er uns erst einmal durch das Abwerfen aller Blätter. Für die Wintermonate steht er in einem relativ dunklen Raum und wird nur ganz wenig gegossen.

Im Januar treibt er dann wieder Blätter und auch reichlich Blüten. So entschädigt er uns für die Wartezeit. Auch in der Blütezeit steht er in einem „dunklen“ Raum. Es geht einfach nicht anders !

Hibiskus

 

Das obere Foto zeigt Klaus Hibiskuspflanze, darunter ist meine zu sehen. Es gibt sie in verschiedenen Gelb/Orange- oder Rottönen zu kaufen.

Hibiskus2

Hibiskus-Stämmchen

 

Mein Hibiskusstämmchen steht noch im Keller und muss aus Platzmangel auch noch ein paar Wochen dort aushalten. Dann kommt die Pflanze in frische Erde und wird uns hoffentlich wieder mit vielen Blüten erfreuen.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...