Helgas Garten

Jetzt schon an den Sommer denken

5. März 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Gewusst wie

Der Winter ist bisher praktisch ausgefallen. Manch einer wird darüber froh sein. Jetzt haben wir fast die Tag- und Nachtgleiche erreicht. Das bedeutet, dass die Sonne mehr und mehr an Kraft gewinnt und unsere Pflanzen zum Wachsen anregt. Bei vielen Gartenfreunden drängeln sich schon die Sämlinge auf dem Fensterbrett. Doch selbst die größten Optimisten müssen sich noch ein paar Wochen in Geduld üben, ehe sie die Jungpflanzen in den Garten bringen können.

Noch ist der Garten recht kahl. Die Frühblüher reichen nur bis kurz über den Boden. Zwischen den Zweigen der Bäume fällt Sonnenlicht auf Beete und Wege und jeder genießt die ersten wärmenden Strahlen. Durch die meisten Hecken kann man durchgucken, weil sie unbelaubt sind. In ein paar Wochen wird das anders aussehen. Dann bieten die Hecken einen Sichtschutz und spenden notfalls auch Schatten.

Viele Gärten in unseren modernen Siedlungen sind aber viel zu klein, um einen natürlichen Schattenspender, also einen alten Obstbaum, zu beherbergen. Trotzdem müssen Menschen in Kleingärten und Reihenhaussiedlungen nicht ungeschützt in der Sonne schmoren. Es gibt eine große Anzahl unterschiedlichster Schutzelemente zu kaufen. Das können Markisen oder Sonnensegel sein, die man über eine Terrasse spannen kann. Das können aber genau so gut Sonnenschirme in den unterschiedlichsten Ausführungen sein. Die einfachsten Sonnenschirme haben einen transportablen Schirmfuß, den man mit Wasser oder Sand füllen kann, um die Standsicherheit zu gewährleisten. Diese Schirme kann man beliebig hin und her schieben und somit dem Lauf der Sonne folgen. Daneben gibt es Schirme, deren Ständer mit einer Hülse fest im Boden verankert ist. Diese Sonnenschirme verfügen dann meist über einen Knickmechanismus, mit dessen Hilfe man die Neigung des Schirmes verändern kann. Auch damit lässt sich die Sonne abhalten, wenn sie im Laufe des Tages ihren Einfallswinkel ändert. Wer sich einen neuen Sonnenschirm kaufen möchte, um den Sommer unbeschadet im Garten oder auf der Terrasse zu verbringen, der wird sich entweder in entsprechenden Gartenmärkten umsehen, um ein auf seine Bedürfnisse ausgerichtetes Exemplar zu finden. Der nächste Sommer kommt bestimmt und damit auch wieder die Gefahr, einen Sonnenbrand zu bekommen. Da Mediziner immer eindringlicher davor warnen, sollte jeder selbst Vorsorge treffen zu seiner eigenen Sicherheit.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Sara geschrieben am 10. März 2014, 11:52:

In der Tat – nach harten langen Wintern freut sich der Mensch über einen frühen Frühling und viel Wärme und Helligkeit.

Allerdings ist ein relativ kahler Garten in der Tat nicht sehr angenehm. Wir spüren es hier am eigenen Leibe, obwohl der Garten immerhin wenige höhere Gehölze birgt.

Liebe Grüße
Sara

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge