Helgas Garten

Kampf gegen die Baumwurzeln

21. April 2010 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Ich hatte schon berichtet, dass wir Ende des vergangenen Jahres unsere beiden ehemaligen Weihnachtsbäume gefällt haben. Damals, so kurz vor der Weihnachtszeit, tat mir dieser Entschluss schon wieder ein bisschen leid. Beide Bäume waren gesund und kräftig. Ich wusste aber, dass ich mir das Abholzen im Sommer beim Anblick der Pflanzen in der Umgebung der beiden Fichten fest vorgenommen hatte. Seit einer Woche bin ich nun mit der Neugestaltung des großen Blumenbeetes beschäftigt. Erst jetzt wird mir richtig klar, warum viele Blumen in den zurückliegenden Jahren einen kläglichen Eindruck hinterlassen haben: Fichten sind Flachwurzler und haben im Umkreis von etwa fünf Metern das gesamte Erdreich durchzogen. Da können dann natürlich Margariten, Chrysanthemen, Löwenmäulchen und alle anderen nicht mehr gut gedeihen. Aus dem Blumenbeet habe ich inzwischen ein paar Schubkarren voll Wurzeln herausgezogen. Die armdicken Hauptwurzeln allerdings haben wir nur abgesägt und hoffen auf eine baldige Verrottung.

cimg5471

Und das ist erst ein Baum. In der Umgebung des anderen ist mein großes Kräuterbeet. Da habe ich die Wurzelentfernungsaktion noch vor mir.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...