Helgas Garten

Kaninchen, knapp vier Wochen

30. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Heute früh noch ganz schnell ein Blick in die Kaninchenbuchte. Beim Frühstück wird es immer besonders eng: Die Nacht war ja soooo lang. Da ist der Hunger groß. Die Kleinen werden noch gesäugt, fressen aber inzwischen mit. Es gibt Möhren, „Unkraut“ aus dem Garten, von den Nachbarn Kohlrabiblätter und -schalen und zum Abend auch ein paar Scheiben altes Brot (selbstverständlich ohne Schimmel) oder ein Schälchen mit Haferflocken. Außerdem bekommt die Alte eine Schale halb mit Wasser, halb mit Magermilch.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

magda götz geschrieben am 2. Juni 2011, 16:42:

Liebe Helga,
das sind ja keine Kaninchenbabies mehr.
Die putzigen Mümmelmänner sind jetzt „Kleinchen“.
Ich finde die großen Flauschbällchen einfach nur zum Knuddeln.
Viel Spaß bei der Aufzucht weiterhin und liebe Grüße
Magda

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge