Helgas Garten

Kekstorte selber machen

22. März 2015 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Kekstorte, auch Kalte Schnauze oder Kalter Hund genannt, wird immer wieder gern gegessen. Sie ist schnell zubereitet, wenn man von der Wartezeit absieht und erfordert kein Backen.

Zutaten:

500g Butterkeks oder Vollkornkeks, 250g Kokosfett, 3 Eier, 300g Zucker oder Puderzucker, 4 Esslöffel Kakaopulver, eventuell 1 Esslöffel gemahlener Kaffee

Zubereitung:

Das Kokosfett wird vorsichtig erwärmt bis es vollständig geschmolzen ist. Inzwischen werden die Eier und der Zucker schaumig gerührt. Dann gibt man das Kakaopulver und den gemahlenen Kaffee dazu. Essen Kinder mit, verzichte ich auf den Kaffee. Nun gibt man langsam unter Rühren das flüssige Kokosfett dazu. Diese Masse stellt man für einige Minuten in den Kühlschrank.

Inzwischen legt man eine Kastenform (in manchen Gegenden „Hund“ genannt – daher auch der Name „Kalter Hund“) mit Pergamentpapier aus. Nun kommt eine Schicht Keks in die Form. Darauf streicht man ein paar Löffel der Kakao-Fettmasse. Darauf kommen wieder Kekse. So verfährt man bis die Masse verbraucht ist. Man muss nur darauf achten, dass die Kekse wie Ziegelsteine versetzt ausgelegt werden. Nun kommt die Kastenform für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, ehe man den Kuchen anschneiden kann. Soll es schneller gehen, streiche ich die Schokomasse zwischen zwei Kekse (wie bei Prinzenrolle oder anderen Doppelkeksen).

2015-03-20 16.05.02

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Carola geschrieben am 6. Februar 2018, 11:30:

Nehmen Sie Backkakao dafür?
Herzliche Grüße
Carola

 

Helga geschrieben am 6. Februar 2018, 13:57:

Hallo Carola,
die Kekstorte wird mit ganz normalem Kakaopulver hergestellt, also keine Trinkschokolade oder Getränkepulver (Kaba). Darin sind unter anderem Milchpulver und viel Zucker enthalten.
Liebe Grüße
Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...
  • klaus: Eine Option wäre noch die Verwendung als Gründüngung. Meist ist die Anzahl der Samen so reichlich dass man...
  • Helga: Ja, Klaus, zieh sie nicht zu früh heran. Du weißt in ein paar Wochen sonst wirklich nicht mehr, wo du die...
  • klaus: Aus purer Neugier habe ich mir beim Gärtner Pötschke Samenbänder von Kornblumen bestellt. Gestern Ware...