Helgas Garten

Kräuterspirale oder Kräuterbeet?

13. Januar 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Viele schwören auf eine Kräuterspirale. Ich habe mich bewusst für ein Kräuterbeet entschieden. Etliche Kräuter können sowieso nicht lange an der selben Stelle stehen, andere „wandern“ von selbst (z.B. Estragon). Ich lasse die Kräuter auch immer blühen, da sie viele Insekten anlocken. Petersilie und Schnittlauch liefern Saatgut, das oft viel sicherer aufgeht als gekauftes. Bei Petersilie muss man allerdings darauf achten, dass sie in jedem Jahr einen neuen Standort benötigt.

Blühende Petersilie mit Wanzen (diese richten aber keinen Schaden an). Nach der Samenreife werden die Dolden geerntet, eventuell nachgetrocknet und bis zum nächsten Frühling in einer Dose oder Tüte gut verschlossen aufbewahrt.

Schnittlauch lasse ich selbst aussäen und verpflanze dann die Jungpflänzchen. Die Blüten werden von Hummeln besonders gern besucht.

Oregano, davor blühender Thymian

Wenn man einmal Borretsch im Garten hat und ihn blühen lässt, streut er immer wieder Samen. Auch seine Blüten stehen bei den Insekten hoch im Kurs. Sie sind essbar und liefern einen Farbtupfer für alle möglichen Sommersalate.

Salbei kann man gut in einen Margeritenstrauß einfügen. Neben der Farbe liefert Salbei dann auch noch den Duft.

Auch die zarten Oreganoblüten harmonieren wunderbar mit anderen Sommerblumen, z. B. Dahlien.

Ysop blüht blau oder rosa. Leider habe ich den nicht fotografiert (wird im Sommer nachgeholt).

Zitronenmelisse lässt sich leicht vermehren und dürfte auch jedem Gartenfreund bekannt sein.

Lavendel sollte ebenfalls in keinem Garten fehlen. Er liefert die duftende Ergänzung für jeden Sommerblumenstrauß, kann einem Früchtetee den letzten Akzent verpassen oder macht uns getrocknet noch lange Freude. Darüber werde ich später schreiben.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...
  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...

Neuste Beiträge