Helgas Garten

Kürbisse in großer Vielfalt

14. Januar 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Gemüse

Obwohl die Kürbissaison vorbei ist, will ich hier mal einige meiner unterschiedlichen Kürbissorten vorstellen. Vielleicht bekommt ja jemand Lust, sich in diesem Gartenjahr auch damit zu befassen. Lange Zeit wurde diese Riesenbeere (das ist ein Kürbis botanisch betrachtet) bei uns wenig beachtet. Man stellte im Herbst süß-saures Kompott daraus her und das war es dann auch schon. Dabei bietet der Speisekürbis vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Neben dem bereits erwähnten Kompott gibt es verschiedenste Varianten von Suppen, Aufläufen, Kuchen, Marmaladen und Gemüsebeilagen. Man sollte sich einfach mal an das eine oder andere Rezept wagen und wird sicher nicht enttäuscht sein. Wer kann sich schon vorstellen, dass dieser Kuchen mit Kürbis gebacken wurde?

Doch nun zu einigen meiner Kürbissorten:

Das ist ein Blue Balet. Die Schale ist blau-grün gefärbt, das Fruchtfleisch kräftig orange. Beim Kochen zerfällt er leicht, ist deshalb für Suppen und Aufläufe oder zum Backen bestens geeignet.

Der Butternuss ist ein hervorragender Speisekürbis. Er enthält wenig Samen und hat einen zarten nussigen Geschmack. Er passt geraspelt vorzüglich in einen Gemüsesalat, kann aber auch auf jede andere Weise zubereitet werden. Bei uns sollte man ihn im Frühling in Töpfen vorkultivieren, da er eine lange Entwicklungszeit hat.

Ein Hokkaido ist ebenfalls ein sehr guter und vielseitig verwendbarer Speisekürbis.

White baby boo liefert eine große Zahl nur etwa faustgroßer Früchte. Diese kann man gut mit Hackfleisch oder vegetarisch mit Reis, Paprika und Tomaten füllen und im Ofen garen.

Hier noch mal eine Ansammlung meiner zum größten Teil essbaren Kürbisse.

Augenblicklich habe ich von zehn Sorten Saatgut. Es ist schonend getrocknet und manuell sortiert. Sollte jemand Interesse haben, kann er sich ja mal bei mir melden.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Helga Abendrot geschrieben am 27. September 2016, 22:52:

Liebe Kürbisfreunde!

Ich kochte heute süßsaures Kürbisgemüse in kl. Schraubgläser ein – schmeckt heiß zu Frikadellen.

Kürbisgemüse süßsauer:
(für eine gr. Schüssel voll, mit ca. gut 3 kg Inhalt)

1/2 gr. Muskatkürbis schälen und würfeln
2 rote Paprika ganz klein würfeln
2 gr. Gemüsezwiebeln in halbe Ringe schneiden
2-3 Eßl. Senfklörner
3 Lorbeerblätter
3 schwach geh. Eßl. Salz
100 g Zucker
1 kl. getrock. Chilischote aus dem Gurkengewürz
Pfeffer

Zutaten mit 1/2 Liter Apfelessig mischen, öfters durchmengen,
über Nacht im Kühlschrank Flüssigkeit ziehen lassen,

2 Eßl. einfachen Senf beifügen,
1/2 Liter kochendes Wasser aufgießen,
20-30 Min. auf mittlerer Stufe garen,

zum Schluß tiefgefr. oder getrock. Dill beifügen oder wahlweise Curry,
mit Zucker und Salz evtl. nachwürzen und in vorgewärmte Schraubgläser füllen.

Statt mit Kürbis, klappts auch mit Zucchini, doch dann essen wir das Relish kalt zum Brot.

Gutes Gelingen!
Helga A.

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge