Helgas Garten

Minigewächshaus

19. März 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Gewusst wie

Der Handel profitiert von der kalten Witterung dieses Frühlings. Viele Gartenfreunde wollen Pflänzchen selber vorziehen, um sie dann bei entsprechenden Temperaturen ins Freie pflanzen zu können. Der Handel bietet dafür Minigewächshäuser an, in denen die Pflanzen heranwachsen können. Diese können in jeder Wohnung stehen. Allerdings muss man auch bei dieser „Starthilfe“ daran denken, dass man regelmäßig lüftet. Anderenfalls würde sich schnell Schimmel bilden. Eine kostenlose Alternative zu den gekauften Minitreibhäusern kann man sich aus zwei durchsichtigen Kunststoffschalen selber basteln. Ich habe leere Verpackungen von Mohrrüben genommen. In eine habe ich einen 12er Topf und vier 5er Töpfe mit meiner Aussaat gestellt. Eine zweite dient als Abdeckung. So können auch meine Tomatensamen geschützt keimen.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Jacqueline: Hallo Helga, Deine Seite ist wunderbar. Ich finde es schön, wie Du im Einklang mit der Natur lebst, und...
  • Helga: Hallo Bine, ich freue mich über diese Mitteilung. Mein Garten ist in diesem Jahr wegen der extremen Dürre ein...
  • Bine: Liebe Helga, im Herbst letzten Jahres hattest du mir Samen der Cosmea geschickt. Diesen habe ich auch...
  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe riecht es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...