Helgas Garten

Neuzüchtung Kürbiskartoffeln

27. September 2017 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

In meinem Garten ist mal wieder etwas ganz Besonderes herangewachsen: Kürbiskartoffeln. Vor kurzem sah das Beet noch so aus:

Inzwischen habe ich die Kürbisse abgeschnitten und eingesammelt. Bis auf drei oder vier Exemplare, die bereits verarbeitet wurden, ist die Ernte von diesem Beet hier zusammengetragen.

Heute habe ich Kürbiskraut und Wildwuchs mit der Schubkarre zum Komposthaufen befördert und den Boden gegrubbert. Dabei kam ein guter halber Eimer Kartoffeln zum Vorschein.

Also muss es doch Kürbiskartoffeln geben. Nein, auf diesem Beet hatte ich im vergangenen Jahr Kartoffeln angebaut. Früher sind die Knollen, die über Winter im Boden blieben, erfroren. Heute wächst aus jeder noch so kleinen Kartoffel eine neue Pflanze heran. Da bei mir Nutzpflanzen, die sich selbst irgendwo ansiedeln, stehen bleiben dürfen, sind also zwischen den Kürbissen auch ein paar Kartoffeln herangewachsen. Die Pflanzen haben sich nicht gegenseitig behindert. Bei manchen Leuten dürfen ja nur Pflanzen in streng ausgerichteten Reihen heranwachsen. Ich bin froh, dass wir in diesem Jahr endlich mal ausreichend Niederschläge hatten und dass solch ein Erntesegen herangewachsen ist. Übrigens sind das noch längst nicht alle Kürbisse. Auf dem Komposthaufen sind die Blätter noch einigermaßen grün. Dort liegen die größten Kürbisse versteckt. Die werde ich erst kurz vor dem Frost abschneiden und dann auch noch hier präsentieren.

4 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Petra geschrieben am 27. September 2017, 20:44:

Hallo Helga,
super Ernte die Du da hast. ich weiß noch nicht was sich bei mir für Kürbisse verstecken. Blätter sind noch zu grün . außerdem ist im Frühjahr beim Stecken einiges schiefgegangen
Zucchinisamen gesteckt – Mariendistel ist draus geworden. ist mir schon ein großes Rätsel.Na hoffentlich kommt nicht gleich Frost.
Was ist das für ein grüner Kürbis ? Was machst Du alles aus den Kürbissen.?
Lieben Gruß Petra

 

Helga geschrieben am 27. September 2017, 20:58:

Hallo Petra,
wenn du herkommst, kannst du gern ein paar Kürbisse mitnehmen. Ich gebe viele an Freunde und Bekannte, verarbeite aber auch einen großen Teil zu Suppe, Kuchen, Marmelade. Über Winter kommen bei mir anstelle von Mohrrüben oft Kürbiswürfel in den Eintopf.
In diesem Jahr will ich versuchen, einige zu verkaufen, weil ich wirklich sehr viele habe.
Außerdem lieben die Kaninchen nicht nur die Schalen, sondern auch die Kerne.
Die blaugrünen Kürbisse sind Blue Ballet, vom Geschmack her zwischen Butternuss und Hokkaido. Von den Dunkelgrünen weiß ich gar nicht mal den Namen.
Falls du für das nächste Jahr Saatgut haben möchtest, melde dich einfach.
Liebe Grüße
Helga

 

Petra geschrieben am 28. September 2017, 07:20:

Hallo Helga,
fürs herkommen ist es ein bißchen weit aber ich würde sehr gern Saargut nehmen. besonders von dem Blue Ballet.
ich werde dieses Jahr mehr einfrieren (fertige Suppen ) da ich leider keine Lagermöglichkeit habe.
Aber die Pferde fressen die Kürbisse auch gern.
evtl. Kürbis/Apfelmarmelade aber dieses Jahr gibt es keine Äpfel na mal sehen.
Die kerne werde ich dieses Jahr wieder trocknen und für eine Eichhörnchenauffangstation aufheben.
Liebe Grüße
und dieses Jahre will ich Kürbspapp machen a la Mutti falls ich das Rezept finde

 

Helga geschrieben am 28. September 2017, 17:46:

Hallo Petra,
wenn die Kürbisse unbeschädigt sind, kannst du sie in jedem frostfreien Raum ein paar Monate lagern. Aber fertige Gerichte einfrieren ist natürlich auch eine gute Möglichkeit.
Melde dich bitte in ein paar Wochen noch mal wegen des Saatguts, falls ich das vergessen sollte. Ich werde Kerne entnehmen, wenn die Kürbisse ein wenig gelagert wurden und nachgereift sind.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Auch von meiner Seite ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr. Was ich in deren Vorbereitung tun...
  • Bine: Hallo Klaus, vor ein paar Tagen ist mir am Futterhaus auch eine Meise aufgefallen, die ich bisher noch nie...
  • Klaus: 15 Grad plus zur Überwinterung der Banane ist zuviel. Sie treibt wieder kräftig aus und ich habe sie in einen...
  • Klaus: Heute nun haben wir die fast neue Hundehütte aus dem Garten verkauft. Zwar für nen Appel und n` Ei. Ohne...
  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...

Neuste Beiträge