Helgas Garten

Pechvogel Nilo

6. November 2017 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Oder: Was ist da passiert? Unsere Katzen haben in der Kellertür eine Katzenklappe. Dadurch können sie nach Belieben ins Freie oder wieder zurück ins Haus. Bei Regenwetter oder wenn es kühler wird, liegen sie nun viel drinnen. Mausi braucht immer einen Platz auf dem Fensterbrett. Sie ist ein ausgesprochen neugieriges Tier. So hat sie wohl den besten Überblick, was sowohl im Freien als auch im Keller vor sich geht. Nilo und Carlos ziehen sich in leere Kartons, einen alten Wäschekorb oder ähnliche gemütliche Plätzchen zurück. Nachdem sie ihr Abendessen bekommen haben, verschwinden sie meist alle noch mal ins Freie. Spätestens zum Frühstück stehen sie aber zu dritt an ihren Futternäpfen und warten auf die nächste Dose. Am Reformationstag fehlte Nilo. Auch nach wiederholtem Rufen kam er nicht. Da bei uns ja schon manchmal Katzen spurlos verschwunden sind, hatte ich kein gutes Gefühl. Also habe ich ihn immer wieder gerufen. Ohne Erfolg. Als ich mir seinen Lieblingsschlafplatz angesehen habe, musste ich feststellen, dass das Laken voller Blutflecken war. Also musste er verletzt, aber noch mal nach Hause gekommen sein. Beim wiederholten Rufen bemerkte ich, dass Carlos immer unter die Treppe guckte, wo wir Heu und Stroh für die Kaninchen aufbewahren. Ich hatte da zwar schon kurz nachgesehen, aber nun guckte ich noch mal genauer hin. Dort lag unser Nilo in der hintersten Ecke. Das Gesicht war blutverschmiert und er wirkte total verängstigt. Ich holte ihn vorsichtig aus seinem Versteck. Am Körper sah er unverletzt aus und er konnte auch stehen, als ich ihn behutsam absetzte. Dafür sah sein Gesicht schlimm aus. Es war blutig und verschwollen und als ich seinen Mund öffnete, musste ich feststellen, dass ein Eckzahn fehlte und ein anderer abgebrochen war.  Hat da ein Katzenhasser zugeschlagen? Dann hätte derjenige aber schon eine sehr harte „Waffe“ haben müssen. Außerdem könnte ein Mensch kaum direkt von vorn geschlagen haben. Und Nilo war Fremden gegenüber nie zutraulich, ließ sie also auch nicht nahe an sich herankommen. Was kommt sonst noch in Betracht? Nilo ging immer auf die nahe Pferdekoppel, um dort nach Mäusen Ausschau zu halten. Ich kann mir nur vorstellen, dass mein Kater einen Tritt mit einem Pferdehuf bekommen hat. Das würde sowohl mit der Richtung des Auftreffens als auch mit der Härte übereinstimmen. Zwei Tage konnte er gar nicht fressen und nur ganz wenig trinken, Inzwischen frisst er nun wenigsten wieder. Er schnieft noch sehr. Die Nase war wohl auch angeschwollen und ist noch verstopft.

 

4 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Petra geschrieben am 6. November 2017, 18:28:

Liebe Helga,
alles Gute für Nilo. Pferdehuf ist denkbar oder ein Auto gerammt ?
Ja es ist z.Zt. wieder schlimm mit den Katzenfängern.
Jedenfalls hatte er großes Glück.
Lieben Gruß
Petra

 

Klaus geschrieben am 7. November 2017, 17:05:

Hallo Helga!
Du siehst wenigstens was deinem Liebling fehlt und wie du ihm helfen kannst. Nach deiner Beschreibung der Verletzungen tippe ich auch auf den Tritt eines Pferdes. Und dies sicher aus Versehen. Es ist zwar nicht zu vergleichen aber mich hat während der Lehre ein Pferd in
die Ecke geschleudert. Dabei wollte ich es ja nur beschlagen. Und ich lebe immer noch.
LG Klaus

 

Helga Abendrot geschrieben am 7. November 2017, 17:57:

Liebe Helga!

Am besten wäre es, wenn Du Deinen Nilo beim Tierarzt vorstellen würdest, damit er die scharfen Zahnkanten beseitigt bekäme, um Verletzungen der Zunge vorzubeugen.

Beim Hund meiner Freundin hatte auch ein Pferd zugetreten, sodaß er auf einer Kieferseite alle Zähne verloren hatte.

Beste Grüße
Helga A.

 

Helga geschrieben am 7. November 2017, 19:03:

Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre wohl kaum nur das Gesicht betroffen. Der Tierarzt, bei dem wir noch am selben Tag waren, zog sogar einen Kampf mit einem Wildtier in Erwägung. Aber dann hätte er an verschiedenen Stellen Bisswunden haben müssen und sich selbst nicht die Zähne ausgebissen. Das passt meiner Meinung nach überhaupt nicht. Der Arzt hatte aber wenigstens erst mal ein Schmerzmittel gespritzt. Ich will übermorgen noch mal mit Nilo zum Tierarzt wegen der Zähne. Das ist mir auch wichtig. Man weiß ja selbst, wie störend eine scharfe Zahnkante ist. Inzwischen sieht mein Kater schon wieder ganz gut aus. Zum Glück sind Katzen von Natur aus recht robust. Kaninchen dagegen verweigern schon bei kleinsten Wehwehchen das Futter. Und ein Tag ohne Fressen bedeutet bei ihnen meist schon das Todesurteil.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge