Helgas Garten

Quarkkuchen backen

18. August 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Quarkkuchen und -torten liegen ja voll im Trend. Es soll Cafes mit einer gewaltigen Auswahl dieser Backwerke geben. Ich hatte schon meine Rezepte für einen Quarkkuchen ohne Boden und für eine Quark-Sahne Torte veröffentlicht. Gestern habe ich mal wieder einen nach der Art eines Russischen Zupfkuchens gebacken. Ich backe ihn allerdings nicht in einer Springform, sondern auf dem Blech. Dadurch bleibt nichts für Streusel übrig, sondern der gesamte Teig wird als Boden auf das Blech gestrichen. Es geht schneller als in der Springform und schmeckt genau so lecker.

Quarkkuchen nach Art eines Russischen Zupfkuchens

Boden:

250 g Margarine, 250 g Zucker, 1 Ei, 500 g Mehl, 1 Backpulver, 4 EL Kakaopulver

Belag:

1 kg Quark, 250 g Butter, 250 g Zucker, 3 Eier, 1 Vanillezucker, 1 Puddingpulver (Vanille- oder Sahnegeschmack)

Zubereitung:

Teig für den Boden kneten und auf das Blech streichen, anschließend den Belag herstellen. Dazu die Butter leicht erwärmen und mit den anderen Zutaten gut verrühren, dann diese dickflüssige Masse auf dem Teigboden verteilen und alles bei mittlerer Hitze backen, bis der Quark eine leicht goldbraune Farbe abgenommen hat.

2014-08-16 15.06.58

2014-08-16 22.40.16

Wenn man den Kuchen in einer Springform backen will, nimmt man etwa 2/3 des Teiges für den Boden, zieht ihn am Rand etwas hoch und gibt die Quarkmasse in die Form. Der restliche Teig wird in kleine Stückchen gezupft und auf der Quarkmasse verteilt. Da dieser Kuchen dicker wird, dauert das Backen entsprechend länger.

Zur Einschulung vor wenigen Tagen hatte die Mutti des Schulkindes diese Variante gezaubert:

2014-09-09 08.30.32

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Monika geschrieben am 11. September 2014, 18:40:

Hallo liebe Helga, danke für Dein Rezept. Probier doch mal meins: 250 gr. Fett, 200 gr.Zucker, 6 Eier, 1 kg Quark, 1/2 Backpulver, 2 EL Kartoffelstärke, Zitronensaft, nach Belieben Rosinen oder Obst. Fett und Eier kannst Du mengenmäßig variieren. Ich backe am Sonnabend wieder für einen Sonntags-Kaffeeklatsch-Besuch in Dauer/Prenzlau bei Freunden.
Werde demnächst Deine Rezepte testen. Liebe Grüße von uns/ Monika+Jürgen

 

Helga geschrieben am 11. September 2014, 19:41:

Hallo Monika, danke für dein Rezept. Das kommt auf jeden Fall in meine Sammlung.
Von Dauer sind es drei Kilometer in meine alte Heimat. Wir waren vor einer Woche das letzte Mal bei meiner Mutti.
Gute Fahrt und Liebe Grüße
Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo, danke für den Hinweis mit dem Link. Ich habe ihn noch mal eingefügt, obwohl ich ja ein Suchfeld habe,...
  • visionhelp: Hallo, danke für das Rezept und die Anleitung. Schon lange suche ich nach einer Alternative für dieses...
  • Bine: Liebe Helga, auch ich habe in der Adventszeit wieder gestrickt- zum ersten Mal Babyschuhe und Babysöckchen. Da...
  • Helga Abendrot: Liebe Helga! Auch ich nahm an der Wintervogelzählung teil und schrieb: Folgende Piepmätze möchte ich...
  • Helga Abendrot: Herzlichen Glückwunsch, liebe Helga, zu diesem aufgepäppelten Prachtstück! Leider sind Zitruspflanzen...

Neuste Beiträge