Helgas Garten

Raritäten

6. Mai 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Gestern habe ich, wie bereits berichtet, im Blumenbeet gründlich aufgeräumt. Viele Stauden haben sich dermaßen ausgebreitet, dass andere Existenzangst bekommen haben. Deshalb mussten fast alle Veilchen auf den Komposthaufen wandern. Es sind trotzdem noch genug Wurzeln und Samen im Boden, sodass auch im kommenden Frühling wieder ein duftender Teppich zu erwarten ist. Während ich nun also die Veilchen gewaltsam aus dem Boden holte, kullerte mir plötzlich ein kleines Ei vor die Füße.

Amsel-Ei

Ich denke, dass es sich um ein Amsel-Ei handelt. Ein Nesträuber (Eichhörnchen?) wird es verloren oder versteckt haben.

In der Schule habe ich vor ein paar Tagen meine Wachsblume (Hoya) fotografiert, weil sie mich mit so vielen Knospen überrascht hat.

Hoya,Knospen

Über das Wochenende sind nun etliche Knospen bereits aufgebrochen. Die Kinder haben vorhin fünfzehn Blütenstände gezählt.

Hoya,Blüten

 

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...