Helgas Garten

Ringelpullover mit Raglanärmeln selber stricken

16. Dezember 2015 | Autor: Helga | Kategorie: Basteleien, Handarbeiten

Mein Vorrat an gestrickten Socken ist beträchtlich. Und das, obwohl ich in jüngster Zeit so manches Paar verschenkt habe. Irgendwann muss ich meinen Gartenladen mal wieder auf Vordermann bringen. Vielleicht kann ja noch jemand gestrickte Wollsocken gebrauchen. Wer noch schnell ein oder mehrere Paar haben möchte vor Weihnachten, der meldet am besten einfach seine Wünsche an per Kommentar oder Mail in Bezug auf Größe und Farbvorstellung. Dann werde ich sehen, was ich bieten kann.

Nun also habe ich in den letzten Wochen Pullover gestrickt, Ringelpullover mit Raglanärmeln. Das geht recht flott voran. Man fängt solch einen Pullover am Halsausschnitt an. Wenn man keine Knöpfe oder andere Verschlüsse haben möchte, muss man nur darauf achten, dass die Öffnung groß genug ist für den Kopf. Ich habe bereits den dritten Pulli dieser Art in Arbeit.

DSCI1738

DSCI1737

DSCI1741

Je nach Größe schlägt man für den Halsausschnitt bei Nadelstärke 3,5 etwa 100 bis 112 Maschen an und strickt mehrere Runden rechts und links im Wechsel. Man kann auch mit einem Rollkragen anfangen. Dann muss der Rand entsprechend länger werden. Anschließend wird die Maschenzahl durch sechs geteilt. Je ein Sechstel werden für die Ärmel benötigt. Zwei Sechstel (ein Drittel) bilden Rücken und Vorderteil. Die beiden äußeren Maschen der Ärmel dienen als Raglan. Daraus werden in jeder zweiten Runde jeweils zwei Maschen herausgestrickt. Die Runden dazwischen werden einfach rechts gestrickt. Ist der Raglan lang genug, werden die Ärmel auf separate Nadeln genommen. Ich stricke dann zuerst die Ärmel und zum Schluss den Rumpf. So strickt man praktisch den ganzen Pullover in einem Stück, hat bis auf die Ärmelnähte keine weiteren Nähte und der Pullover sitzt garantiert.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

cornelia geschrieben am 16. Dezember 2015, 18:04:

das ist ja richtig einfach, ich mag raglanpullover sehr..man kriegt sie kaum mehr zu kaufen

 

Helga geschrieben am 17. Dezember 2015, 09:44:

Hallo Cornelia,
ich mag sie auch sehr. In dieser Art gestrickt ist die Passform optimal. Außerdem hat man keine Nähte bis auf die Ärmelnaht.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge