Helgas Garten

Rosenblütengelee

25. Juni 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Wer seinen Lieben mal etwas Außergewöhnliches servieren möchte, sollte Rosenblütengelee herstellen. Zur Zeit blühen überall die Rosen. Da ist es doch zu schade, wenn die Blüten nach wenigen Tagen welk sind und ungenutzt abfallen. Man kann die Blütenblätter sammeln und trocknen, um damit einen Früchtetee zu aromatisieren. Man kann die getrockneten Blüten mit anderen Pflanzen in ein Duftsäckchen geben oder man kann die frischen Blütenblätter vielfältig verarbeiten.

Colette

Deshalb folgt hier das Rezept für Rosenblütengelee, das mir eine liebe Freundin verraten hat.

Zutaten:

8 Rosenblüten (ungespritzt), 125 ml lieblicher Rotwein, 375 ml Wasser, 1 Zitrone, 1 Orange, 1 Stück frischen Ingwer, 500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Rosenblüten möglichst früh abschneiden, Blütenblätter abzupfen, notfalls abspülen, abtropfen lassen, in eine verschließbare Schüssel geben, Wein, Wasser, Orangensaft, Zitronensaft und ein kleines Stück Ingwer zugeben

zudecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen

am nächsten Tag in einen Topf geben und etwa 20 min köcheln lassen

filtern, Filtrat wieder in den Topf geben (es sollten jetzt 750 ml Flüssigkeit sein)

Gelierzucker einrühren, vier Minuten sprudelnd kochen und sofort in kleine Schraubgläser füllen und verschließen

Verwendung:

Brotaufstrich

3 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

IIngrid geschrieben am 25. Juni 2013, 16:19:

Hallo Helga,
das ist eine schöne Sache.Ich mache Duftsäckchen zum verschenken.
Verschiedene Rosenblüten,wegen der Optik mit Katzenminze ,Rittersporn das ganze kommt in eine
Papiertüte Rosenöl dazu und mindestens 3 Woche ziehen lassen.
Zum verschenken ist das eine tolle Sache und immer willlkommen.

Lb. Grüsse
Ingrid

 

Bine geschrieben am 25. Juni 2013, 18:28:

Liebe Helga,

ich habe Rosenblüten bisher nur für Deko und Duftsäckchen verwendet.
Deshalb meine Frage: Welchen Geschmack haben den Rosenblüten?

Viele Grüße
Bine

 

Helga geschrieben am 25. Juni 2013, 19:39:

Hallo Bine, Geschmack hängt ja immer auch mit Aroma zusammen. Es ist also abhängig vom Duft der Rosensorte, aber auch vom Rotwein und natürlich schmeckt man auch etwas die Zitrusfruchtsäfte heraus.
Probiere es am besten selbst aus.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...
  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...

Neuste Beiträge