Helgas Garten

Rosenöl selber machen

6. März 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Auch Rosenöl kann man selbst herstellen. Dazu sammelt man im Sommer Blütenblätter seiner Rosen (am sinnvollsten die, die sowieso gerade im Abfallen begriffen sind) und breitet sie an einem schattigen Ort in ganz dünner Schicht zum Trocknen aus. Diese getrockneten Blütenblättchen gibt man dann in eine saubere Flasche und füllt Raps- oder Sonnenblumenöl auf. Drei Wochen lässt man das Öl bei Zimmertemperatur stehen. Danach wird das Öl abgegossen in eine andere Flasche. Diese wird dann im Kühlschrank aufbewahrt. So hat man ein duftendes, preiswertes Öl für trockene Haut.

28 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Sisah geschrieben am 6. März 2009, 17:03:

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Ich kann es auch kaum erwarten, dass die Rosen wieder blühen, Rosenöl habe ich noch nicht gemacht, wohl aber Rosenblütenblättermarmelade. Auch sehr lecker.
Vielen Dank auch für deinen Tipp, Schenkenberg zur Schneeglöckchenblüte zu besuchen. Wo genau ist denn der alte Gutspark, ich habe versucht es zu ergoogeln, habe aber keine Angaben gefunden.
LG
Sisah vom Fließtal-Garten!

 

Geli geschrieben am 6. März 2009, 17:30:

hallo Helga, hab nun auch hierher gefunden und sehe viele interessante Posts…ich habe vorige Saison Rosencreme gemacht, aus Rosenblättern, die in Olivenöl 3 Wochen am Licht standen und dann abgegossen mit Bienenwachs vermengt eine duftende Creme wurden, die meine Haut ( und die derer, denen ich was verschenkte) sehr wohltut…
lG Geli

 

Selaiah geschrieben am 19. April 2010, 17:48:

Hallo,

kannst du vielleicht eine ungefähre Menge angeben, also wieviele getrocknete Rosenblütenblätter brauche ich für eine Flasche?

LG

 

Helga geschrieben am 21. April 2010, 20:15:

Hallo Selaiah, ich fülle die Flasche gut zur Hälfte mit Rosenblütenblättern und gieße dann Öl auf, sodass alle Blütenblätter bedeckt sind. Du kannst natürlich im Sommer auch frische Blütenblätter verwenden. Das echte Rosenöl wird ja durch Destillation erzeugt. Aber für die Hautpflege ist mein mit Rosenduft angereichertes Öl sehr gut geeignet. Liebe Grüße Helga

 

elke geschrieben am 15. August 2010, 19:36:

Seit einigen Jahren mache ich das genauso. Alle Rosenblätter trocknen … Dieses Jahr habe ich jedoch darauf geachtet, Rosenblüten von nur einer Rose (Marry Rose)zu nehmen. Der Duft war irgendwie intensiver und bestimmter. Ich habe ab und an auch etwas ins Badewasser getan. Der angenehme Duft zog durch die ganze Wohnung. Gruß elke

 

Nina geschrieben am 17. Oktober 2011, 17:06:

Ich habe da noch eine kurze Frage…
kann man, wenn man Rosenöl jetzt im Herbst machen will, die Rosenblätter auch in einem geschlossem Karton trocknen oder ist das nich so gut?
Ich würde es super finden wenn ihr mir bald antwortet, da ich das Öl noch zu Weihnachten verschenken möchte!
Danke jetzt schon mal
LG Nina

 

Helga geschrieben am 17. Oktober 2011, 19:10:

Hallo Nina, in einem geschlossenen Karton trocknen die Pflanzen oder Pflanzenteile nicht. Bei der Trocknung muss ja ständig Luft rankommen. Wenn du noch Blüten einer schönen stark duftenden Rose hast, nimm sie einfach ganz frisch, gib sie in eine Flasche und fülle ein gutes Öl auf. Das Ganze lässt du bei Zimmertemperatur stehen (drei bis vier Wochen). Dann gießt du ab und hast ein duftendes Öl. Die Blütenblätter kannst du nun noch ins Badewasser geben. Aber wieder rausfischen, bevor du den Stöpsel ziehst, sonst verstopfst du den Abfluss.
Liebe Grüße Helga

 

Lilliane geschrieben am 23. März 2012, 10:57:

Hallo Helga 🙂

Das ist ja eine gelungene Seite 🙂 Wie lange hält sich denn das Rosenöl ? Und wenn ich grad dabei bin…wie lange hält sich die Ringelblumensalbe ??

Herzliche Grüße

Lilliane

 

Helga geschrieben am 23. März 2012, 13:14:

Hallo Lilliane, ich verbrauche es immer über den Winter. Ein paar Monate hält sich die angebrochene Flasche im Kühlschrank. Und Ringelblumensalbe habe ich neulich ein Gläschen von 2010 geöffnet. Es ist noch völlig in Ordnung. Wie bereits gesagt, fülle ich ja die Ringelblumensalbe in kleine braune Gläschen von Brühegranulat. Die Salbe ist da praktisch eingeweckt.
Liebe Grüße Helga

 

Lisa geschrieben am 11. April 2012, 15:16:

Mmmh bei mir hatt es leider nicht geklappt und angefangen zu stinken!

 

Lisa geschrieben am 11. April 2012, 15:21:

Kannst du mir bitte sagen was ich falsch gemacht habe??
viele liebe Grüße Lisa

 

Helga geschrieben am 11. April 2012, 19:14:

Hallo Lisa, hast du es so gemacht, wie ich es beschrieben hatte? Hast du das fertige Öl im Kühlschrank aufbewahrt?
Probiere es im Sommer einfach noch mal aus.
Liebe Grüße Helga

 

Lisa geschrieben am 15. April 2012, 18:36:

Hallo Helga
ich habe Öl in eine Leere Mineralwasserflasche gegossen und die getrockneten Rosenblätter darauf getan dann habe ich den deckel zugemacht und drei Wochen im Schrank stehen lassen. dannach habe ich den Deckel aufgemacht. die Rosenblätter waren dunkel und schon halber konserviert und dass Öl hat gestunken wie die pest dass Öl habe ich daraufhin weggeschüttet und aus meinem Ostergeschenk ist dann leider nichts geworden 🙁 habe ich irgendwas falsch gemacht???
Ich hoffe auf deine Hilfe
Liebe Grüsse Lisa <3

 

Helga geschrieben am 16. April 2012, 16:09:

Hallo Lisa, wie du schreibst, waren die Rosenblätter sicher nicht alle vom Öl bedeckt. Immer zuerst die Pflanzenteile in eine saubere, trockene Flasche geben, dann erst das Öl auffüllen und zwar so, dass alles bedeckt ist.
Tut mir leid, dass es nicht geklappt hat.
Liebe Grüße Helga

 

Lisa geschrieben am 18. April 2012, 16:01:

Danke 🙂 Das nächste mal klappt es bestimmt <3

 

Piotr geschrieben am 3. Juni 2012, 08:20:

Hallo Helga,

schön, dass es dieses Forum gibt.
Letztes Jahr habe ich die Blütenblätter meiner Rose „Parole“ getrocknet, in Säckchen gepackt und im Hand-/Badetücher- und Bettwäscheschrank aufgehengt. Dieses Jahr möchte ich die Rosenblätter mit einem Öl bedecken. Wird der Duft bei vorher getrockneten oder bei frischen Blättern am intensivsten?

Ich bedanke mich im Voraus für die Weitergabe deiner Erfahrung.

Freundlicher Gruß
Piotr

 

Helga geschrieben am 3. Juni 2012, 12:57:

Hallo Piotr, bei getrockneten Blütenblättern nimmt man ja automatisch mehr als bei frischen. Da das Wasser verdunstet ist, denkt man immer, dass es gar nicht so viele Blätter wären. Deshalb ist bei gut getrockneten Blütenblättern der Duft des Öls am stärksten.
Ich wünsche dir viel Erfolg.
Liebe Grüße Helga

 

Maria geschrieben am 7. August 2012, 11:14:

Rose lindert Schmerzen und Krämpfe, wirkt blutstillend und hilft bei Reizbarkeit.

 

Melly geschrieben am 27. Juni 2013, 13:35:

Darf man die Flasche bevor die drei Wochen um sind auch mal aufmachen? Um zu sehen wie weit das ist und wie es schon riecht? 🙂 ich bin so neugierig 😀

 

Helga geschrieben am 29. Juni 2013, 20:48:

Hallo Melly, du darfst ruhig mal schnuppern. Die Flasche ist ja sowieso nicht luftdicht verschlossen.
Liebe Grüße Helga

 

Doro geschrieben am 1. Juli 2013, 19:02:

Guten Abend Helga,
kann mich nur den Anderen anschließen…tolles Rezept…

Habe aber noch eine Frage..wenn Du die Rosen und das Öl in das Gefäß/die Flasche gefüllt hast, schließt Du das Gefäß oder bleibt es offen?
Habe in einem Blog gelesen, dass beim verschließen der flasche Gärprozesse in Gang gesetzt werden…wie ist Deine Erfahrung?

Schönen Abend
Doro

 

Helga geschrieben am 1. Juli 2013, 20:17:

Hallo Doro, ich nehme Flaschen mit Schraubverschluss (Ketchup o.ä.), öffne sie aber zwischendurch mal.
Liebe Grüße Helga

 

kerstin geschrieben am 26. Oktober 2013, 19:08:

hallo, Helga
meine Frage, muß ich die Rosenblätter immer erst waschen ?
„destiliertestes“ Wasser ?
ich habe die gesammelten Rosenblätter in einem Küchensieb getan, mit meinem Föhn etwas vorgetrocknet,
um sie von Läuse u.s.w zu befreien
lieben Gruß Kerstin

 

Helga geschrieben am 26. Oktober 2013, 20:43:

Hallo Kerstin, die Blütenblätter sammelt man am besten am Vormittag, wenn die nächtliche Feuchtigkeit verdunstet ist. Sie werden gar nicht gewaschen.
Liebe Grüße Helga

 

kerstin geschrieben am 26. Oktober 2013, 22:21:

Hallo Helga
Danke, für deine schnelle Antwort.
Ich werde, mir dein Wissen zu eigen machen
und immer mal wieder dein Block besuchen.
Liebe Grüße Kerstin

 

Helga geschrieben am 27. Oktober 2013, 08:03:

Hallo Kerstin,
ich freue mich, wenn meine Beiträge auf Interesse stoßen. Falls du etwas Konkretes suchst, kannst du es ja erst mal im Suchfeld eingeben. Und sonst kannst du auch jederzeit Fragen stellen. Wenn ich kann, werde ich sie dir gern beantworten.
Liebe Grüße Helga

 

babygurkerl geschrieben am 10. Juni 2014, 10:24:

Hallo! Find diese Seite echt super! Kann ich dieses Rosenöl auch zur energetischen Reinigung verwenden?

 

Helga geschrieben am 11. Juni 2014, 08:06:

Hallo, du meinst zum Beispiel eine Ziehkur durch Mundspülung? Wenn du ungespritzte Rosen für dein Öl verwendest, kannst du das auf jeden Fall auch dafür benutzen.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge