Helgas Garten

Rosenzucker herstellen

31. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Unsere Industrie ist in der Lage, viele Aromen und Zusatzstoffe synthetisch, also künstlich herzustellen. Dabei ist es ganz einfach, selbst Aromen zu „konservieren“. Man muss sie nur an einen Träger binden. Im folgenden Beispiel ist das Zucker. Man kann den Rosenzucker für Kuchen und Desserts verwenden und gibt den Speisen damit einen besonderen Pfiff.

Zutaten für Rosenzucker:

100 g Rosenblüten, 100 g Zucker, 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Man zupft vorsichtig die Rosenblütenblätter ab und breitet sie flach an einem schattigen Ort zum Trocknen aus. Ich hatte schon mehrfach erwähnt, dass ich für solche Zwecke einen Wäscheständer auf dem Dachboden habe. Darüber lege ich ein dünnes Laken und darauf kommen dann die zu trocknenden Teile. Nach zwei bis drei Tagen sind die zarten Rosenblütenblätter getrocknet. Nun werden sie in einem Mörser fein zerrieben, mit dem Zucker gemischt und in ein gut verschließbares Gefäß gegeben (Schraubglas). Eine aufgeschlitzte Vanilleschote dazugegeben unterstützt noch das feine Rosenaroma.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

magda geschrieben am 1. Juni 2011, 18:30:

Liebe Helga,
Rosenzucker,Rosengelee und Rosenessing hört sich verführerisch gut an.
Werde ich nach Deinen Rezepten ausprobieren.
LG Magda

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...