Helgas Garten

Rosmarin

3. April 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Ein Teil meiner Pflanzen überwintert in den ehemaligen Kinderzimmern. Diese Räume werden selten geheizt, weil sie wenig genutzt werden. Dadurch stehen die Pflanzen recht kalt, aber frostfrei und relativ hell. Das ist eigentlich ideal für die Kakteen und Geranien. Bei meiner Kamelie bin ich mir da noch nicht ganz sicher. Es kann aber auch sein, dass sie zwischendurch einfach mal zu trocken stand. Sie hatte nämlich Knospen angesetzt, aber kurz vor der Blüte alle bis auf eine abgeworfen. Normalerweise gieße ich hier nur einmal in der Woche. So viel Wasser verdunstet ja bei so niederigen Temperaturen nicht. Na ja, auch ich lerne immer noch dazu. Nun hatten wir über Ostern Kinder und Enkelkinder zu Besuch. Die Räume wurden gründlicher als sonst geputzt. Und dabei stellte ich fest, dass mein Rosmarin zur Lichtseite hin schon in voller Blüte steht.

002

003

Da Rosmarin nicht winterhart ist, muss die Pflanze kurz vor den ersten Frösten ins Haus geholt werden. Einmal hatte ich eine Rosmarinpflanze ins Kräuterbeet gepflanzt und zum Überwintern dann wieder eingetopft. Diese Aktion hat sich als ungeeignet erwiesen. Meine Pflanze war eingegangen. Deshalb setzte ich jetzt zum Frühjahr den Rosmarin einfach nur in einen etwas größeren Topf um, stelle ihn nach den letzten Frösten ins Freie und hole ihn vor den ersten Nachtfrösten wieder rein.

 

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Korrektur: nicht die vierte Blüte, sondern die Fünfte (hellrosa) sollte es heißen. VG Bine
  • Bine: Liebe Helga, ich bin nun wieder auf diesen Beitrag gestoßen und kann berichten, dass meine Stockrosen über 1...
  • Jacqueline: Hallo Helga, Deine Seite ist wunderbar. Ich finde es schön, wie Du im Einklang mit der Natur lebst, und...
  • Helga: Hallo Bine, ich freue mich über diese Mitteilung. Mein Garten ist in diesem Jahr wegen der extremen Dürre ein...
  • Bine: Liebe Helga, im Herbst letzten Jahres hattest du mir Samen der Cosmea geschickt. Diesen habe ich auch...