Helgas Garten

Schoko-Quark-Kuchen mit Birnen

5. Oktober 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Nun habe ich fast jeden Tag Birnen geschält, gegessen, gekocht, eingeweckt. Sie halten sich ja frisch nicht lange. Die Bäume an der nahegelegenen Straße sind alle noch hochstämmig. Wenn dann die reifen Früchte abfallen, haben sie Beschädigungen. Da muss man also schnell sein und den Segen nutzen. Warum soll es nicht auch mal einen leckeren Kuchen mit Birnen geben?

Für meine Kreation habe ich die Rezeptur für den Russischen Zupfkuchen verwendet und zusätzlich Birnen verarbeitet.

Teig:

200 g Margarine, 200 g Zucker, 1 Ei, 1 Tüte Backpulver, 400 g Mehl, 40 g Kakaopulver

Zubereitung:

Aus den genannten Zutaten bereitet man einen Knetteig  und gibt ihn auf ein Backblech (vorher einfetten oder mit Backpapier auslegen).

1. Belag:

Auf diesen Teigboden gibt man rohe Birnenachtel. Am besten ordnet man sie wie Apfelstücke auf einem Hefeteig an.

2. Belag:

Über diese Birnenschicht gießt man dann die Quarkmasse. Sie wurde folgendermaßen hergestellt:

250 g Butter werden erwärmt, dass sie sehr weich ist. Dazu kommen 1 kg Magerquark, 250 g Zucker, 3 Eier, 1 Tüte Vanillezucker und eine Tüte Vanillepuddingpulver.

Ist alles gleichmäßig verteilt, kommt der Kuchen in den Backofen auf die mittlere Schiene. Dort bäckt er bei 190 °C ungefähr dreißig bis vierzig Minuten, bis die Quarkschicht schön goldgelb ist.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...
  • klaus: Eine Option wäre noch die Verwendung als Gründüngung. Meist ist die Anzahl der Samen so reichlich dass man...
  • Helga: Ja, Klaus, zieh sie nicht zu früh heran. Du weißt in ein paar Wochen sonst wirklich nicht mehr, wo du die...
  • klaus: Aus purer Neugier habe ich mir beim Gärtner Pötschke Samenbänder von Kornblumen bestellt. Gestern Ware...