Helgas Garten

Schwalbe gerettet

22. Juli 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Gerade habe ich über das Schicksal der Jungvögel berichtet. Nun wäre fast noch ein Elternteil ums Leben gekommen. Bei uns in der Umgebung gibt es viele Pferde. Deshalb habe ich immer wieder beobachten können, dass die Schwalben als Polstermaterial für ihre Nester keine Federn, wie sonst üblich, sondern Rosshaar verwenden. Diese Pferdehaare sind oft mehr als dreißig Zentimeter lang. Die Schwalben legen sie in ihre Nester. Dabei bleibt es nicht aus, dass die langen Haare aus dem Nest heraushängen. Als ich gestern am späten Nachmittag vor die Tür trat, hörte ich eine Schwalbe jämmerlich piepsen: Ein Altvogel hatte sich beim Füttern in den Rosshaaren verfangen. Was nun? Das Nest befindet sich in knapp vier Metern Höhe unter dem Vordach. Wie kommt man da möglichst schnell heran? Zum Glück stand mein Schrubber noch griffbereit. Ich dachte, dass ich vielleicht mit ihm die runterhängenden Rosshaare irgendwie abmachen könnte. Das war dann gar nicht mehr nötig. Als die Schwalbe sich von dem Schrubber bedroht fühlte, machte sie einen erschrockenen Satz nach oben und hatte sich zum Glück selbst befreit. Sobald das letzte Junge ausgeflogen ist, werde ich die Leiter anstellen und das Geschlinge abschneiden. Viel wird es nicht helfen, denn die  Vögel sind darauf programmiert, das Nest schön auszupolstern. Dann wird also neues Material gesammelt.

Vielen Tieren wird auch das Bindegarn, mit dem Stroh- und Heuballen zusammengehalten werden, zum Verhängnis. Dieses Garn ist aus synthetischen Fasern, die kaum verrotten. Verfängt sich ein Tier in diesem Material, hat es oft keine Chance zu entkommen. Das geht leider nicht nur den Vögeln so, sondern auch größeren Wildtieren. Oft bleibt nämlich solches Garn achtlos am Wegrand liegen. Sogar auf Mülldeponien richtet es noch Schaden an, wenn es von Störchen oder Krähenvögeln für einen Regenwurm gehalten und deshalb gefressen wird.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...