Helgas Garten

Sichtschutz im Garten verwirklichen

24. April 2013 | Autor: Patrick | Kategorie: Gewusst wie

Der eigene Garten ist Hort der Entspannung und Rückzugsort zugleich, der nicht von äußeren Einflüssen gestört werden sollte. Gerade in Reihenhaussiedlungen und Straßen, die nur kleine Grundstücksflächen aufweisen, ist dies jedoch nicht einfach zu verwirklichen. Eine Lösung besteht in Form von natürlichen Barrieren und anderen Elementen, die neben einem passenden Sichtschutz im Garten auch ideal in bestehende Bereiche eingefügt werden können.

Dieser Artikel soll einige Vorschläge geben und Anregungen bieten, wie man selbst und mit einfachen Mitteln entsprechende Sachen verwirklicht.

Eine Mauer ziehen

Schnell und einfach, zudem jedoch auch radikal und konsequent, erscheint die Lösung einer Mauer oder eines Zaunes. Diese schützen Sie vor nervenden Blicken Ihrer Nachbarn oder vorbeilaufender Passanten an der Straßenseite. Gleichzeitig schaffen sie ein Sicherheitsgefühl und geben ein kompaktes Bild, denn Elemente fremder Gärten sind von nun an nicht mehr bestimmend. Außerdem eignet sich diese Variante besonders für Familien mit Kindern sowie Hunden, da dadurch gleichzeitig eine unüberwindbare Barriere geschaffen wird.

Hier jedoch kommt der ästhetische Aspekt bisweilen zu kurz, denn selten sind hohe Mauern oder dichte Zäune ein schöner Anblick.

Die natürliche Variante

Diesen Minuspunkt können Sie jedoch, zu Teilen auch mit entsprechenden Zäunen, ganz einfach ausräumen. Pflanzen sie eine Hecke, die den Garten weiterhin natürlich wirken lässt, sowie Feuchtigkeit und ein erholsames Bild spendet. Kreative Ansätze können Sie auch hier verwirklichen, denn unterschiedliche Höhen, Farben sowie Formen können ganz einfach miteinander kombiniert werden. Gleichwohl schaffen Sie sich damit einen erhöhten Arbeitsaufwand, denn Hecken wollen gepflegt und gehegt werden, ansonsten verfallen sie schon nach einiger Zeit.

Zu welcher Zeit eine Hecke geschnitten wird, hängt von den verwendeten Heckenpflanzen ab. Ein Tipp: Der Bodenbereich sollte immer breiter sein als die Hecke, sodass dort noch kleine Pflanzen oder ein einheitliches Beet gepflanzt werden kann. Hier eignet sich besonders der Buchsbaum, Wacholder, sowie Klebsame oder eine Yaupon Stechpalme als Heckenpflanze.

Böschungen einbringen

Gerade dann, wenn Sie aktive Hunde im Haushalt haben, können Gartenböschungen eine gute Lösung sein. Diese bringen eine leichte Höhe in den Garten, sodass besondere Pflanzen in den Vordergrund gerückt werden können, sowie zeitgleich ein natürlicher Sichtschutz entsteht. Steine sowie kleine Felsen verleihen Ihren Hügeln die notwendige Stabilität, womit nach einigen Jahren ein guter Untergrund entsteht, der für allerlei Blumen- und Pflanzenarten genutzt werden kann.

Wie auch immer Sie die Privatsphäre in Ihrem Garten schützen wollen, achten Sie immer darauf, dass sämtliche Elemente sich in die natürlich Umgebung einfügen. Individualität sowie Kreativität sind gefragt, um kostengünstig und effektiv zugleich arbeiten zu können.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Klaus geschrieben am 24. April 2013, 13:07:

Bei der natürlichen Variante sollte man, sofern man auch Pfirsiche oder Nektarinen im Garten haben will, beachten, dass Wacholder der Zwischenwirt für den Erreger der Kräuselkrankheit ist. Es gibt ausreichend andere geeignete Pflanzen. Ich bin froh meinen Nachbarn von der Entfernung des Wacholderbusches überzeugt zu haben und kann jetzt evtl. auf das Spritzen mit Essig verzichten. Siehe „Patient Pfirsich“.

 

sonnenschutz sonnensegel geschrieben am 23. Juli 2014, 18:03:

Ich habe eine Mauer gezogen :-). Keine richtige, eine aus Holz…der berühmte Zaun. Ein, etwas ungewöhnlicher, Lattenzaun. Daran hängt jetzt ein riesiges Segel (nur die eine Seite, man muss ja auch an seinen Geldbeutel denken); Funktioniert und das Genialste ist, dass ich da sogar meinen Beamer verwenden kann 🙂

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...