Helgas Garten

Tischdekoration für Gartenparty

14. Juli 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Gewusst wie

Was macht man, wenn es ständig Regenschauer gibt? Es lohnt sich nicht, im Garten eine Arbeit zu beginnen. Man muss sie immer wieder unterbrechen. Außerdem ist alles nass. Da lässt der Spaß an der Gartenarbeit nach. Im Haus habe ich in dieser ersten Urlaubswoche alles gründlich sauber gemacht, einschließlich Fensterputzen (was sich bei Regenwetter als zwecklos erweist, aber am Putztag hat es noch nicht geregnet).

Also kann ich heute mal wieder kreativ tätig sein und verarbeite meine gesammelten Schneckenhäuser zu Tischdekorationen für eine Gartenparty, als Wandschmuck für einen Wintergarten oder andere sommerliche Anlässe. Die Schnirkelschneckenhäuser stammen aus meinem Garten. Ich habe gestern schon wieder einen kleinen Eimer Schnecken von Lilien, Rhabarber, Erdbeeren, Stockrosen und anderen Schneckenlieblingspflanzen gesammelt. Sogar ein Salbei war fast kahlgefressen. Die Weinbergschneckenhäuser waren alle bereits unbewohnt, als ich sie aufgesammelt habe. Sie sind auch nicht von hier. Und das ist mal wieder daraus entstanden:

Tisch- oder Wandkränze mit Schnirkelschneckenhäusern.

Teelichthalter mit Weinbergschneckenhäusern

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Petra geschrieben am 14. Juli 2012, 22:23:

Hallo Helga,
das sieht ja toll aus. Habe aber „nur“ Nacktschnecken (zum Glück nur wenige bis jetzt)
Auf was sind die Weinberghäuser aufgeklebt?
Liebe Grüße
Petra

 

Helga geschrieben am 15. Juli 2012, 07:10:

Hallo Petra, die Weinbergschneckenhäuser sind auf einer Pappscheibe aufgeklebt. Ich habe der Einfachheit halber die Böden von Camembertschachteln verwendet.
Die Schneckenhäuser will ich noch lackieren, damit sie länger schön bleiben muss aber noch ausprobieren,was am besten dafür geeignet ist.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...