Helgas Garten

Typisch Herbst

2. Oktober 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Die Arbeit scheint kein Ende zu nehmen: Es gibt noch alles Mögliche zu ernten uns zu verarbeiten, frostempfindliche Pflanzen müssen geschützt werden, die Tage werden merklich kürzer. Und trotz aller Mühe hat der Herbst natürlich seine schöne Seite. Blüten und Laub zeigen sich noch einmal in ihren prächtigsten Farben. Und wer mit offenen Augen durch die Gegend läuft, findet allerhand Köstlichkeiten am Weges- oder Waldrand.

Steinpilze

Seit ein paar Tagen schießen die Steinpilze im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Boden. Wir haben fast jeden Tag eine Portion gesucht und zubereitet. Holunderbeeren gibt es in diesem Jahr nicht im Überfluss, aber drei Eimer dieser wertvollen Wildfrüchte habe ich inzwischen zu Saft verarbeitet.

Holundersaft

 

Heute habe ich das Gewächshaus ausgeräumt. Die Tomaten waren sowieso fast abgeerntet und die Pflanzen litten nun unter Braunfäule. So haben jetzt Myrten, Lorbeer, Olive, Oleander und Rosmarin ein geschütztes Plätzchen und können draußen bleiben bis es kälter wird.

 

Tomatenrest

 

Außerdem habe ich heute die ersten Lebkuchen dieser Saison gebacken. Den Teig hatte ich schon in der vergangenen Woche angesetzt. Gern hätte ich schon zum letzten Wochenende diese begehrten Kuchen gebacken, als unser jüngster Sohn zu Besuch hier war. Leider hatte ich es da nicht mehr geschafft. Nun bekommt sie erst mal der andere Sohn mit Familie und die nächste Portion geht dann nach Hamburg. In den Geschäften gibt es das Weihnachtsgebäck ja schon seit Wochen zu kaufen. Ich fange meist in den Herbstferien mit dem Backen an. Unsere Kinder sind davon überzeugt, dass unsere Selbstgebackenen mit allen Gekauften mithalten können. Bei kühler Lagerung in einem Steintopf sind diese Lebkuchen ein ganzes Jahr haltbar. So lange reichen sie normalerweise gar nicht, aber mal hatte ich einen kleinen Rest vergessen und der schmeckte nach so langer Zeit wirklich noch köstlich.

Lebkuchen

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Ramona geschrieben am 3. Oktober 2013, 17:14:

Hallo,
ich lese nun schon einige Zeit deine Seite und bin ganz und gar angetan…
Es gab schon viele Ideen die ich übernommen habe….
Deshalb würde ich mich sehr freuen wenn du mir das Rezept für den Lebkuchen zukommen lassen könntest. (oder ist es ein Familiengeheimnis? )
Vielen Dank für diese schöne Seite!!!

Liebe Grüße aus dem Münsterland
Ramona (Mutter von 4 Kindern)

 

Helga geschrieben am 6. Oktober 2013, 17:04:

Hallo Ramona, klick mal bitte oben im Text das mit dem Pfeil gekennzeichnete Wort „Lebkuchen“ an. Das ist ein Link. Da kommst du automatisch auf die Seite mit dem Rezept.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...