Helgas Garten

Überall Tiernachwuchs

22. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Jetzt haben viele Tiere Nachwuchs. In unseren beiden Rauchschwalbennestern piepsen die Kleinen und warten auf Futter. Es wird von beiden Eltern gemeinsam herbeigeschafft. Wie es aussieht, sind in jedem Nest vier kleine Schwalbenkinder aus den Eiern geschlüpft. Das ist eine ganz normale Brut. Ich hatte ja schon in den letzten Jahren mehrfach darüber berichtet.

Rauchschwalbennest

Ein „Nest“ mit einer gewaltigen Anzahl kleiner Spinnen habe ich vorhin entdeckt:

Durch kurzes Antippen habe ich die kleinen Spinnen aufgescheucht. Hinterher haben sie sich aber wieder versammelt.

Nun bin ich mehrere Tage nicht zum Schreiben gekommen. Deshalb muss ich unbedingt noch die kleinen Kaninchen zeigen. Sie sind fast drei Wochen und knabbern schon mal ein klein wenig am Futter.

 

5 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Klaus geschrieben am 24. Mai 2011, 13:40:

Bei dir sind es die Rauchschwalben und bei mir die Meisen, die das Nest verlassen. Für mich ist es immer eine Freude wenn meine fleissigen Helfer Erfolg bei dem Nachwuchs hatten. Wieder ein Jahr ohne chemische Keule und meine Gäste am kommenden Sonntag brauchen auch keine Angst vor den Exkrementen von oben zu haben. Ein Nistkasten hängt genau über der Sitzecke und aus diesem sind heute 4 junge Meisen ausgeflogen. Jetzt geht es in den Garten und gießen,gießen und nochmals gießen. Ist es bei euch auch so trocken ?

 

Helga geschrieben am 24. Mai 2011, 14:53:

Hallo Klaus, wir hatten Sonntagnacht etwas Regen, aber bei unserem Sand hält sich die Feuchtigkeit nicht lange. Ich muss mir nachher erst mal die Hacke nehmen. Eine Woche nur das Notwendigste erledigt und schon weiß man gar nicht, was man zuerst machen soll.
liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 24. Mai 2011, 16:59:

Wir hatten zwar etwa 10 l/qm Regen, aber der Wind trocknet sofort alles wieder aus. Am Wochenende muss ja alles topp sein. Meine Besucher erwarten das von mir. Das ist auch der einzige Tag an dem ich mir keinen Regen wünsche. Morgen kommt dann auch die Presse zum Interview. Wenn ich könnte dann würde ich mich hübsch machen. Ich habe das schon mal auf Zypern versucht, an der Quelle der Aphrodite. Hat nix gebracht ! Also muss ich damit leben.
Liebe Grüße aus Thüringen

 

Kathrin geschrieben am 24. Mai 2011, 21:54:

Oh die Fotos sind aber süß, jetzt sehen die Kaninchen schon richtig lebendig aus.

lg kathrin

 

Klaus geschrieben am 11. August 2017, 16:13:

Heute habe ich die erste junge Ringelnatter dieses Jahres gesehen und gleich aus dem Ausgleichbecken gerettet. Bewährt hat sich auch die Styropor-Platte auf die sich hineingefallene Tiere retten können. Die kleine, etwa 40cm große, Ringelnatter hat diese Rettungsinsel genutzt. Obwohl mir bekannt ist dass sie nicht giftig sind kann ich sie immer noch nicht anfassen und habe den Kescher zur Rettung genommen. Sie soll ja noch viele Wühlmäuse fangen.
LG Klaus

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bennstedt: Hallo haben da auch bestellt wie haben sie die Samen gepflanzt und haben sie sie vorher gekeimt.
  • Ingrid: Hallo Helga ,auch ich habe lange nichts von dir gehört, Liebe Grüsse Ingrid
  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...

Neuste Beiträge