Helgas Garten

Und wieder gibt es neue Schwalben

22. Mai 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Ich hatte bereits berichtet, dass wir Schwalben haben, solange das Haus steht. Vor achtzehn Jahren, als wir es am Himmelfahrtstag bezogen haben, waren die ersten Mehlschwalbennester bereits bewohnt. Dann kamen ständig neue Nester dazu. Um uns vor herabfallenden „Häufchen “ zu schützen, haben wir unterhalb der Nester ein langes Brett angebracht. Leider ließ danach die Zahl der brütenden Schwalben nach, denn über Winter wurden die Mehlschwalbennester von Spatzen bewohnt. Und die gingen offensichtlich nicht gerade zimperlich mit den besetzten Wohnungen um. So fielen die meisten Nester in den folgenden Jahren ab. Zu unserer Freude fand sich danach aber ein Rauchschwalbenpärchen ein, das im Stall ein Nest baute. Vor ein paar Jahren haben wir die Treppe überdachen lassen, damit man nicht sofort im Regen steht, wenn man aus der Haustür tritt. Dieses Vordach veranlasste ein weiteres Schwalbenpaar zum Nestbau. Im vergangenen Sommer schon bekundete ein neues Rauchschwalbenpaar Interesse an dieser überdachten Nistmöglichkeit. Da sie aber direkt neben der Haustür bauen wollten, haben wir ein Vierkantholz auf  den Auflagebalken gelegt. Die Schwalben hätten ja unter dem Hausdach und im Stall noch viele andere Baustellen gefunden. Allerdings haben wir nicht mit der Hartnäckigkeit unserer Schwalben gerechnet:  Ihnen genügt eine minimale Lücke zwischen dem Vierkantholz und der Hauswand für ihren Nestbau.

018

Wir geben uns geschlagen und tolerieren ihren Wunsch nach einer Unterkunft unter unserem Dach. Schwalben sollen ja Glück bringen. Nun wird also regelmäßig eine frische Zeitung unter das Nest gelegt und Frau Schwalbe brütet, während er auf unserer Treppenleuchte ein fröhliches Lied trällert.

017

Im Stall entsteht gerade ein weiteres Nest. Wenn alles gut geht, werden wir in diesem Sommer in vier Nestern kleine Schwalben beim Wachsen beobachten können.

022

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Petra geschrieben am 23. Mai 2013, 20:31:

Hallo Helga, unsere Schwalben versuchen es auch überall, heimisch zu werden, aber dieses Jahr war einer schneller, der Zaunkönig ist in eins der Nester eingezogen und hat es für sich umgebaut. Da er ja eigentlich sehr scheu ist, freut uns das natürlich sehr. Mal sehen, wie das mit dem Nachwuchs weitergeht. Viele Grüße! Petra

 

Helga geschrieben am 24. Mai 2013, 15:23:

Hallo Petra, ihr werdet hoffentlich trotzdem noch Schwalben bei euch haben.
Bei uns hält sich seit kurzem ein Bachstelzenpaar auf. Mal sehen, was die beabsichtigen.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge