Helgas Garten

Vögel ganz nah

6. Dezember 2016 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Unser Futterhäuschen ist nur wenige Meter vom Küchenfenster entfernt. Da kann ich jeden Tag Scharen von Vögeln beim Fressen beobachten. Eine Etage tiefer sitzt die Mausi auf dem Kellerfenster und sieht von dort aus auf die Vögel. Bei meiner Mutti hatte sie ihren Logenplatz auf dem Küchenfensterbrett. Dort war das Futterhäuschen sogar nur zwei Meter entfernt. Ob sich wohl die Mausi noch an ihr voriges Leben erinnert?

Besonders häufig kommen bei uns Spatzen vor, aber auch viele Kohlmeisen, etliche Amseln, Grünfinken, ein paar Blaumeisen, heute sogar ein Rotkehlchen. Leider habe ich seit dem Unwetter vom vergangenen August hier keinen Kleiber mehr gesehen. Ab und zu passiert es mal, dass ein Vogel gegen eine Scheibe fliegt. Da sie aber wohl vom Futterhäuschen in die falsche Richtung gestartet sind, haben sie noch kein so großes Tempo erreicht und die Kollision verläuft glimpflich. Heute saß eine kleine Blaumeise mehrere Minuten ganz benommen auf dem Fensterbrett. Das war meine Gelegenheit, sie durch das geschlossene Fenster zu fotografieren.

dsci0003

Anschließend flog sie erst zum Pflaumenbaum und danach auf und davon.

Nun habe ich doch noch einen Kleiber erwischt!

2016-12-21-11-52-56

Ein Buntspecht hing vor ein paar Tagen am Meisenknödel. Den habe ich leider nicht fotografieren können. Da er jetzt aber weiß, wo er bequem ans Futter kommt, wird er mit Sicherheit bald wieder hier aufkreuzen.

Nun ist mir sogar noch ein prächtiger Kernbeißer vor die Kamera gekommen:

dsc_0023-2

 

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Klaus Hölzer geschrieben am 7. Dezember 2016, 08:43:

Jeden Morgen gehe ich mit meinem Hund Bella die ca. 500 Meter bis zum Garten spazieren. Dort werden die Vögel, wie in jedem Winter, gefüttert. Es sind überwiegend Meisen die auf ihre Sonnenblumenkerne und die Knödel warten. Und wehe ich verspäte mich. Dann wird lauthals gewettert und geschimpft. Die Vögel danken die Fütterung dann durch die Vernichtung von Ungeziefer. Die Nistkästen werden derzeitig als geschützte Unterkunft genutzt. Die Spelzen der Sonnenblumenkerne werden dann bei der ersten Mahd im Frühjahr aufgenommen. Im Garten ist es nie langweilig.

 

Klaus geschrieben am 22. Dezember 2016, 08:55:

Der Gabentisch für meine tierischen Gartenfreunde wird an Heiligabend gedeckt. Euch allen wünsche ich ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
LG aus Thüringen

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Man könnte Apfelsaft nehmen, aber Wasser reicht vollkommen aus. Die Holunderblüten haben ja einen...
  • Helga Abendrot: Ich kenne den intensiv schmeckenden Blütengelee nur in Verbindung mit Apfelsaft. Über Nacht legt man...
  • Helga: Ich dachte, dass die Blüten sich beim Kochen braun verfärben würden. Deshalb hatte ich schon in Erwägung...
  • Helga II: Ich mache dieses Holunder Gelee seit vielen Jahren, es ist wirklich sehr fein! Ich schüttele von den...
  • Carola: Hallo Helga, ist dein Gartenblog noch aktuell oder schreibst du nicht weiter an ihm? Ich finde ihn hoch...