Helgas Garten

Was wächst im Mai?

5. Mai 2010 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Der langersehnte Regen hat dem Garten gut getan: Es staubt nicht mehr so stark wie vorher und das (Un)kraut sprießt, dass man fast zusehen kann. Den Pflanzen aber, auf die ich es abgesehen habe, ist es entschieden zu kalt. Wir hatten in der letzten Nacht wieder nur 1°C.

In einer Bauernregel heißt es ja: Mai kühl und nass, füllt dem Bauern Scheun und Fass.

Aber damit ist doch kein Dauerfrost gemeint!

Heute habe ich das zweijährige Erdbeerbeet sauber gemacht. Es hatte sich inzwischen viel Sternmiere ausgebreitet. Als nächstes ist dann das neue Erdbeerbeet vom letzten August an der Reihe. Und hoffentlich kann ich dann bald mal ein paar Bohnen legen. Ich habe durch Kauf und Tausch verschiedene Sorten zum Ausprobieren. Im Sommer werde ich darüber berichten, wie gut sie sind.

cimg5630

Die Erbsen sind gut aufgegangen. Hoffentlich stellen das nicht auch noch wieder die Ringeltauben fest.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge