Helgas Garten

Weihnachtssterne

6. Januar 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Zimmerpflanzen

Weihnachtssterne gehören zu den Wolfsmilchgewächsen. Sie werden in der Adventszeit in verschiedenen Farbtönen angeboten. Neben dem klassischen Rot findet man heute auch Pflanzen mit rosa, cremefarbenen oder orangen Hochblättern. Die eigentlichen Blüten sitzen in der Mitte dieser farbigen Hochblätter und sind sehr unscheinbar. Weihnachtssterne sind nicht anspruchsvoll in der Pflege. Man muss allerdings darauf achten, dass sie keine Zugluft vertragen (auch nicht die von einem Heizkörper aufsteigende Wärme). Außerdem sollen die Wurzelballen nie austrocknen, aber auch nicht zu nass gehalten werden. Mit etwas Fingerspitzengefühl kann man sich auch an diesen Pflanzen mehrere Jahre erfreuen. Im Sommer sollen sie schattig stehen und weniger Wasser bekommen, dann werden sie im Spätherbst wieder ihre farbigen Hochblätter ausbilden.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...