Helgas Garten

Wer schmückt sich mit fremden Blüten?

25. April 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Zwischen unserem Grundstück und einem schmalen Waldstreifen verläuft nur eine Dorfstraße. Und gleich anschließend liegt ein stillgelegtes Feld. Dieses hat sich im Verlaufe von etwa vier jahren in eine Wiese verwandelt. Noch blüht der Löwenzahn leuchtendgelb. Das ist ein toller Anblick.

Leider werden daraus in ein paar Tagen tausende von Pusteblumen mit vielen Millionen Fallschirmen geworden sein. Da kann sich bestimmt jeder vorstellen, dass man beim leichtesten Windhauch mit diesen Eindringlingen im Garten rechnen muss.

So fand ich heute schon eine ganz eigenartige Blüte im Stachelbeerstrauch.

Aus der Nähe betrachtet ist auch eine Pusteblume eine filigrane Schönheit.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Svea – die Tulpe geschrieben am 26. April 2009, 09:27:

Die Pusteblumen werden im nächsten Jahr zu Löwenzahnhonig verarbeitet. Jedenfalls nutzen wir immer die jetzige Zeit um aus den gelben Blüten das Beste rauszuziehen. Beste Grüße Svea

 

Janine geschrieben am 28. April 2009, 20:31:

Hallo,
bin gerade über Frau Hofgeschnatters Blogg auf den Deinigen
gestossen und wollte mal mitteilen das ich ihn klasse finde und gleich zu meinen Favoriten hinzugefügt habe. Werde jetzt öfter vorbeischauen.!
Gruss Janine

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...