Helgas Garten

Wildkräuter im Garten

5. März 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Heute sagt man ja nicht mehr Unkräuter, sondern Wildkräuter. Und davon wachsen bei mir immer wieder Massen. Auf unserem mageren Sandboden gibt es nur mittelmäßige Erträge, aber mit den ungeliebten Pflanzen könnte ich manchmal Rekorde brechen. Na ja, man tut sein Bestes. Über den Winter hat sich die Sternmiere wieder sehr ausgebreitet. Und dieses Zeug vermehrt sich sowohl über Samen (ich schätze, sie blühen ununterbrochen) als auch über Wurzeln. Leider mögen es nicht mal die Meerschweinchen. Ansonsten gab es für sie heute schon mal ein kleines Salatbuffet: Löwenzahnblättchen samt Wurzeln, Hirtentäschel und Quecke. Und außerdem hatte ich den Salbei an der Straße zurückgeschnitten. Den hatte ich nur zur Zierde gesetzt. Für unseren Gebrauch habe ich genug im Garten zu stehen. An der Straße kommen mir zu viele Hunde vorbei.

Löwenzahn kann man gut im Salat verwenden. Dafür werde ich aber noch einige Tage warten, denn es sind ja bis jetzt kaum Blättchen vorhanden. Löwenzahn enthält genau wie Chicoree und Endiviensalat Bitterstoffe, die förderlich für die Verdauung sind. Ich habe neulich erst gelesen, dass man Quecke wegen des Glukosegehaltes früher als Stärkungsmittel verwendete. Außerdem wirkt sie harntreibend.

4 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Heike geschrieben am 5. März 2009, 11:39:

Hallöchen,

Du hast meinen Blog besucht und ich muß feststellen, hier ist es auch schön und interessant. ;o)

Werde öfter mal reinsehen.
Übrigens hat Löwenzahn in unserem Garten auch eine Daseinsberechtigung. Die Schildkröten haben ihn zum Fressen gern. Im Salat habe ich ihn noch nicht probiert.
Vogelmiere wächst hier kaum.

Mich wundert, daß der Igel bei den tiefen Temperaturen im Januar noch lebt … nur so im Laub ohne Schutz.

lg – Heike

 

Heike geschrieben am 5. März 2009, 11:41:

ups … die Blog-URL war ja ganz falsch geschrieben. Jetzt ist´s richtig.

Schönen Tag noch, auch wenn´s hier regnet – Heike

 

Heiner geschrieben am 6. März 2009, 13:08:

Ich habe kein Problem damit wenn Du Unkraut sagst, ich sage nämlich auch immer Unkraut. Ich da sowieso ein ganz Schlimmer, ich sage sogar manchmal heimlich Schraubenzieher anstatt Schraubendreher. 😉

 

Helga geschrieben am 6. März 2009, 18:49:

@ Heiner: Na sowas aber auch!

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...
  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...

Neuste Beiträge