Helgas Garten

Zeitvertreib im Winter

24. Februar 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Gewusst wie

Im Garten kann man noch nicht viel machen. Die Frostschutzabdeckung sollte auf keinen Fall zu früh weggeräumt werden. Auch mit der Aussaat muss noch warten, wer kein beheizbares Gewächshaus oder wenigstens genug Platz im Haus hat. Da kann man die Zeit nutzen und Gartenliteratur wälzen oder sich im Internet mit Gleichgesinnten austauschen. Eine andere Möglichkeit besteht in der Vorsorge für kalte Frühlings- oder Herbsttage im Garten. Ich habe in den letzten drei Jahren unzählige Paar Socken gestrickt. Durch die Muster bereits im Garn blieb immer etwas übrig, was nirgends dazupasste. Es ließ sich nicht mal mehr für Babysöckchen verstricken. So habe ich mir zwei „Paar“ Monstersocken, wie meine Tochter sie nennt, gestrickt. Sie passen nicht zusammen, aber im Garten in den Stiefeln spielt das keine Rolle. Ich hatte erst mit dem Gedanken gespielt, sie schwarz zu färben. Das habe ich aber verworfen, weil ich diese Umweltbelastung für überflüssig halte.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...