Helgas Garten

Zwischenbilanz

18. September 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Noch ist das Gartenjahr nicht zuende. Trotzdem kann man schon mal eine vorsichtige „Abrechnung“ machen. Für das Obst fällt sie bei uns fast bei Null aus. Beim Gemüse dagegen haben wir teilweise Rekordergebnisse auf unserem Sandboden erreicht. Von drei Beeten mit unterschiedlichen Bohnensorten(Wachsbohnen, Grünen Bohnen und Stangenbohnen) haben wir wochenlang mindestens dreimal wöchentlich Bohnengemüse, Bohnensalat oder Eintopf gekocht und gegessen. Fünf große Wassereimer voll hatte ich wenigstens geerntet. Da ich die Bohnen wie in den letzten Jahren schon vor den Eisheiligen gelegt hatte, habe ich anfangs auch noch die Nachbarschaft mit meinem Gemüse erfreuen können. Später hatten alle selbst genug. Inzwischen ernten wir die ausgereiften Hülsen und puhlen das Saatgut für die nächste Saison aus.

 

 

4 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Klaus geschrieben am 21. September 2011, 16:58:

Mit der Obsternte bin ich sehr zufrieden.Am zuverlässigsten sind immer die Jap. Weinbeeren,Kiwi,Aronia und der Jap. Apfel.Letzterer wird jetzt langsam reif und lässt wieder ein kulinarisches Erlebnis erwarten.Insbesondere mit Sekt schmeckt er köstlich.Für die Kiwi öffne ich am kommenden Wochenende wieder meinen Garten zur Verkostung zusammen mit unserem Naturlehrgarten.

 

Klaus geschrieben am 10. November 2011, 18:56:

Noch ist für mich das Gartenjahr nicht zu Ende. Es fehlen noch die Goji-Beeren. Am Wochenende geht es dann in den Wald Pilze suchen. In diesem Jahr gibt es wieder sehr viele „Violette Rötelritterlinge“. Es ist ein vorzüglicher Speisepilz und man kann ihn mit keinem anderen Pilz verwechseln. Die meisten Pilzesucher halten ihn für giftig und das ist mein Glück. Vor Jahren fuhr ich Heiligabend vormittags in den Wald und suchte Pilze, da es mir zu Hause zu stressig war. Mein Nachbar dachte ich wolle ihn veralbern.Ich gab ihm dann einen der prall gefüllten Körbe und sie schmeckten auch ihm vorzüglich.

 

Helga geschrieben am 10. November 2011, 19:55:

Hallo Klaus, ich bin in diesem Jahr leider nicht dazu gekommen, Pilze zu suchen. In den letzten vier oder fünf Wochen hatten wir überhaupt keinen Regen. Da war sicher sowieso nicht viel zu holen. Deshalb drücke ich dir die Daumen für eine erfolgreiche Suche.
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 11. November 2011, 08:54:

Für mich wird es in diesem Jahr auch die erste Pilzsuche. In unserem Wald gab es in den vergangenen Jahren immer viele Maronen. In diesem Jahr war es zu trocken. Danke für das Daumendrücken !

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe riecht es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...