Helgas Garten

Cosmea – beliebte Sommerblume

11. Oktober 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Zierpflanzen

Meine Cosmeen streuen selber Samen aus. Wo sie nicht zu sehr stören, dürfen sie stehenblieben. Wenn sie dann im Sommer mit der Blüte beginnen, kommen immer mal wieder Vorübergehende mit der Bitte nach ein paar Pflänzchen. Die Cosmeen, auch Schmuckkörbchen genannt, sind anspruchslos. Sie gedeihen auf unserem Sandboden sehr gut. In diesem Sommer haben etliche Pflanzen die Zweimetermarke deutlich überschritten. Sie blühen ausdauernd, weil sich fortwährend neue Blütenknospen öffnen. Es gibt sie in verschiedenen Rosa/Rottönen und in weiß.

Als Schnittblumen beleben sie durch ihre filigranen Blätter und schönen Blüten jeden Sommerblumenstrauß.

5 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Ingrid geschrieben am 17. Oktober 2012, 21:38:

Hallo Helga,.

Ich habe auch seit Jahren meinen Garten mit Cosmea und Rittersporn voll,wachsen alle
Durcheinander,und das finde ich besonders schön.

lb.Ingrid

 

Marion geschrieben am 6. November 2012, 12:13:

Liebe Helga,

von diesen schönen Blumen, deren Namen ich bisher nicht kannte, würde ich auch gern einige in meinem Garten haben wollen. Nächstes Jahr sind wir ja fast Nachbarn :-), da wir nach Brandenburg ziehen. Vielleicht kann ich mir dann ein Tütchen mit Samen abholen?

Liebe Grüße,
Marion

 

Helga geschrieben am 6. November 2012, 17:53:

Hallo Marion, das ist kein Problem. Da ich die Pflanzen sich selbst aussäen lasse, kannst du wahrscheinlich auch gleich Pflanzen bekommen. Außerdem wirst du vielleicht noch andere Stauden und Kräuter gebrauchen, wenn du mit einem neuen Garten von vorn anfängst. Melde dich einfach, wenn es so weit ist.
Liebe Grüße Helga

 

Bine geschrieben am 23. Juli 2018, 21:18:

Liebe Helga,

im Herbst letzten Jahres hattest du mir Samen der Cosmea geschickt. Diesen habe ich auch erfolgreich im Garten verteilt und einige Pflanzen blühen bereits. Dafür noch einmal meinen herzlichen Dank.

Liebe Grüße
Bine

 

Helga geschrieben am 26. Juli 2018, 09:29:

Hallo Bine,
ich freue mich über diese Mitteilung. Mein Garten ist in diesem Jahr wegen der extremen Dürre ein einziges Trauerspiel. Im vergangenen Jahr waren die Cosmeen teilweise über zwei Meter hoch. Dieses Mal haben die wenigen Überlebenden keine 30cm Höhe erreicht. Auch die Sonnenblumen sind kaum einen Meter hoch geworden. Die Kürbisse haben fast keine Früchte angesetzt. Was soll`s, jammern nützt nichts. Da müssen wir durch.
Liebe Grüße
Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge