Helgas Garten

Ein Gartenfest feiern

14. Dezember 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Gewusst wie

Wenn man an eine Gartenparty denkt, dann ja wohl meist in der warmen Jahreszeit. Vom Frühling bis zum Spätherbst finden sich sicher viele Gründe, um Verwandte, Freunde oder Nachbarn zu einem fröhlichen oder gemütlichen Gartenfest einzuladen. Im Freien kann man bei schönem Wetter die frische Luft genießen. Meist ist es nicht so beengt wie in einer Wohnung. Die Gäste können sich ungezwungener bewegen. Doch gerade außerhalb der vier Wände gibt es einiges zu beachten. So muss man seine Lautstärke auf das Umfeld einstellen, muss man örtliche Vorschriften im Hinblick auf die Nachtruhe beachten und an eventuelle Rauch- oder Geruchsbelästigungen denken.

Was muss man bei der Vorbereitung beachten?

Als erstes ist zu überlegen, welchem Zweck diese Feier dient. Will ich alle einladen und versorgen? Soll jeder zur Feier einen Beitrag leisten? Dann muss genau abgesprochen werden, wer welchen Salat, Brot, Beilagen, Getränke oder Knabberzeug mitbringt. Soll gegrillt werden? Werden Fleisch, Würstchen, eventuell Fisch von einem besorgt und der Preis durch alle geteilt (hat sich oft als vorteilhaft erwiesen)? Muss ein größerer Grill besorgt werden? Grillkohle nicht vergessen!

Wo findet die Feier statt?

Auch im Sommer kann eine Gartenparty durch ein Gewitter oder eine kühlere Periode gefährdet sein. Besteht die Möglichkeit unter Umständen in eine Garage auszuweichen oder ist Platz vorhanden, um ein Partyzelt aufzustellen? Solche Zelte kann man ausleihen. Wer aber öfter feiert, wird sich bestimmt selbst eins anschaffen, um unabhängig zu sein. Welche Sitzgelegenheiten sind vorhanden? Für Partyzelte gibt es passende Tische und Bänke, die sich gut stapeln lassen, wenn sie nicht gebraucht werden. Oder sind Kunstsoffmöbel vorhanden, die sich ebenfalls Platz sparend unterbringen lassen?

Scannen0013

Wie kann man nun eine Kinderparty im Garten gestalten?

Während die Erwachsenen meist sitzen, sich unterhalten, essen und trinken, ist das langweilig für Kinder. Sie wollen sich bewegen, etwas tun und dabei noch Neues kennenlernen. Deshalb muss ein Kinderfest im Garten gar nicht unbedingt in der warmen Jahreszeit stattfinden. Im Sommer kann unter Aufsicht nach Herzenslust geplanscht werden.

My beautiful picture

Lädt man Kindergarten- oder Schulfreunde der Kinder zu einer Geburtstagsfeier in den Garten ein, sollten deren Eltern darüber im Vorfeld informiert werden. Die kleine Gäste müssen der Jahreszeit entsprechend eingekleidet sein (eventuell Regenjacke und Gummistiefel). Dann muss man sich dem Alter der Partygäste entsprechend Beschäftigungen überlegen. Kindergartenkinder oder jüngere Schüler werden sicher sehr gern in einem freien Beet oder einem Sandkasten nach verborgenen Schätzen graben. Aus großen leeren Kartons lassen sich hervorragend Buden bauen. Für etwas ältere Schüler, die bereits lesen können, kann man einen kleinen Parcours vorbereiten, wo sie mithilfe von Zetteln zu versteckten Kleinigkeiten gelangen können. Auch die kleinen Partygäste haben Hunger und Durst. Zweckmäßig ist es, wenn ein kleines Buffet aufgebaut ist, wo sie sich selbst an Schnittchen, Minifrikadellen, Gemüsesticks, kleinen Gebäckstücken und Getränken bedienen können. Dazu brauchen Kinder keinen Sitzplatz, weil sie sowieso nicht lange stillsitzen wollen. Krönender Abschluss kann ein Lagerfeuer sein, an dem sie Stockbrot rösten oder Würstchen grillen können.

Lagerfeuer

Wichtig ist hier vor allem, dass stets genug Erwachsene dabei sind, die die Kinder im Blick behalten. Und die örtlichen Vorschriften über den Umgang mit offenen Feuerstellen müssen eingehalten werden. Hat man das alles beachtet, wird eine gelungene Party den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...
  • Bine: Liebe Helga, wenn du für eine Neuaussaat weiß, rot und dunkelrot möchtest, kann ich dir gern Samen schicken....
  • Jo: Bei mir leider das gleiche wie bei Andrea… hab mich sehr gefreut auf die Marmelade und alles gezupft, aber...

Neuste Beiträge